Buch-Tipp: Schöne Grüße an die Sonne

269
Buchtipp_Augenyoga

“Schöne Grüße an die Sonne” nennt Ellen Aßmann ihren “kleinen Yoga-Notfallkoffer für stressige Situationen mit Kindern”, wie es im Untertitel heißt. Das Buch soll kein Erziehungsratgeber sein, wie die Autorin und Mutter von drei Töchtern im Klappentext sagt. Vielmehr soll es ein unterhaltsame Lektüre sein, in der Leser mit Kindern ihren eigenen Alltag ein Stück weit wiedererkennen und kleine yogische Fluchten dauraus gewinnen können.

Zwischen trägem Aufstehen und widerwilligem zu Bett gehen liegen oft viele weitere Tücken und Stimmungsschwankungen im Kinder- und Erwachsenenalltag. Aßmann erzählt unaufgeregt von typischen Situationen mit den Kleinen, gibt Ratschläge von der Yogamama und beschreibt kindgerecht und spannend Yogaübungen für unterschiedliche Altersstufen. Neben Asanas und Atemübungen gibt sie den Eltern Mantras für die jeweilige Situation mit. Ob Atemübungen in einem Wutanfall funktionieren, kann und muss jeder für sich und seine Kinder herausfinden. Aber sicher ist, dass es nicht nur für die Kleinen gewinnbringend sein kann, mit Wut und anderen starken Gefühlen umgehen zu lernen. “Schöne Grüße an die Sonne” gibt praxisnahe Tipps und Ideen zur Bewältigung dieser stressigen Situationen im Alltag – für Groß und Klein.

Schoene Gruesse an die Sonne von Ellen Assmann

Ellen Aßmann, Mutter dreier Töchter im Alter von 7, 11 und 14 Jahren, unterrichtet Erwachsene in Hatha Yoga und gibt Kinderyogastunden in Kundalini-Yoga. Neben ihren Erwachsenenkursen bietet sie Kurse für Kinder in Kindereinrichtungen (Kindergarten, Hort) sowie in einer Ergotherapiepraxis für Kinder mit Handicap an. Einmal monatlich können Eltern und Kinder gemeinsam am Familienyoga teilnehmen.

Preis ca. 10 Euro, Heyne Verlag

 

 


Titelfoto: Eli Francis/ www.unsplash.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here