6 Schönheits-Rituale aus dem Ayurveda

202

Es ist eine uralte Weisheit: Echte Schönheit kommt von innen. Im Ayurveda spricht man von einer inneren Leucht- und Lebenskraft, dem sogenannten Ojas. Einige einfache Rituale für zuhause nähren Ojas und sorgen für eine wunderbare Ausstrahlung.

1. Ruherituale
Ihre eigene Morgenpraxis hilft Ihnen, den Tag zu begrüßen und eine Intention zu setzen. Meditation, Sonnengrüße, Tagebuch schreiben oder eine Kerze anzünden. Mit einem zufriedenen Gefühl starten Sie besser in den Tag.

2. Pflege für trockene Haut
Öle spenden Feuchtigkeit, reinigen und schützen vor Umwelteinflüssen. Versorgen Sie die Haut insbesondere in der Kalten Jahreszeit so mit Feuchtigkeit und Pflege und stärken Sie Ihr Vata-Dosha.

3. Bewusst essen
Nicht in Eile essen, nehmen Sie sich Zeit, richten Sie das Essen schön an und seien Sie dankbar für den gedeckten Tisch. Bewusstes Essen schärft die Sinne und beugt Magen- und Verdauungsbeschwerden vor.

4. Zucker und Fette
Verzichten Sie auf raffinierten Zucker, der fördert Entzündungen. Datteln, Feigen und Honig stellen eine gute Alternative dar. Suchen Sie bewusst gesunde Fette, wie mehrfach gesättigte Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren heraus.

5. Ruhe finden
Um im Alltag zur Ruhe zu finden, können z.B. Atemübungen hilfreich sein. Bauen Sie bewussste Ruhephasen in Ihren Tagesablauf ein.

6. Herzöffnung praktizieren
Rückbeugen fördern die Herzöffnung. Genießen Sie diese z.B. in einer gebundenen Winkelhaltung, Supt Baddha Konasana.

Den gesamten Artikel finden Sie im YOGA JOURNAL 06/2015.


Fotoquelle: unsplash.com