CD-Tipp: Groovige Mantras

OMniPresent heißt die neue CD der Love Keys: Eine Mischung aus zarten Klängen, die die Stille spürbar werden lassen, und groovenden Mantras, die den Hörer zum Mitsingen animieren. Die beiden Musiker Ben und Aleah setzen diesmal ausschließlich auf Eigenkompositionen und gehen mit OMniPresent ihren eigenen Weg konsequent weiter. Ihr neues Werk klingt deutlich selbstbewusster und erwachsener als die Vorgängerscheibe „Blessings“.
Aleah geht in ihrem Gesang mehr aus sich heraus und beeindruckt durch eine variantenreiche Stimme, die unter die Haut geht. Ihr Partner Ben setzt gekonnt und sparsam arrangiert verschiedene Begleitinstrumente ein – von Percussion bis hin zu Klavier und E-Gitarre. Das Ganze wirkt mal sanft und gefühlvoll, mal experimentell, mal rockig bis poppig, niemals jedoch kitschig oder überladen. Als Bonbon für alle Yogalehrer enthält die CD einen wunderschönen zehnminütigen Savasana-Track.


Fazit: Ein abwechslungsreiches Werk, das zum ­Zuhören einlädt, sich aber nicht aufdrängt und daher auch gut als Begleitmusik – zum Beispiel für den Yoga­unterricht – eignet.

omnipresent

OMniPresent von The Love Keys, thelovekeys.de, ca. 18 Euro

Das Neueste

Online-Yoga-Events 2021: Frühling und Sommer

Wenn man Yogi*nis fragt, was ihnen am besten am Yoga gefällt, erzählen bestimmt viele von der einzigartigen Gemeinschaft. Egal...

Spinat-Buchweizen-Puffer

Lecker, gesund und ein echtes Yoga-Food – diese sommerlichen Spinat-Buchweizen-Puffer sind schnell zubereitet und eignen sich super für eine...

432 Hz Soundhealing: 60 Minuten Klang & Yin Yoga

Begib dich mit Tanja Seehofer und Yann Kuhlmann auf eine spannende Reise: Während der einstündigen Yin Yoga-Praxis mit Live-Musik...

In 5 Schritten zu mehr Lebenskraft

Spüre die Energie in deinem Körper: Verbinde dich in dieser Meditation mit der universellen Lebenskraft! Formuliere zu Anfang die...

Sind Enttäuschungen im Unterbewusstsein verankert?

Du wurdest von einer Person sehr oft enttäuscht und beginnst dich ihr gegenüber zu verschließen? Heute dreht sich unsere...

Warum ist die Welt so, wie sie ist? Weil wir sie so machen!

Wir alle tragen unseren Beitrag zu den bestehenden Weltproblemen bei – ob passiv oder aktiv; der eine mehr, der...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

432 Hz Soundhealing: 60 Minuten Klang & Yin Yoga

Begib dich mit Tanja Seehofer und Yann Kuhlmann auf...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps