Mantras – Heilende Klänge des Veda

148

Mit Mantras verhält es sich manchmal so: Entweder man versteht kein Wort, weil des Sanskrit nicht mächtig, und fragt sich irritiert, was die Yoga-Gruppe denn da so enthusiastisch chantet. Oder aber man wundert sich, weshalb man selbst plötzlich, obwohl des Sanskrit nicht mächtig, so berührt auf ein Mantra reagiert. In beiden Fällen kann „Heilende Klänge des Veda. Mantras zur Entspannung und Meditation“ des bekannten Yogalehrers R. Sriram und seiner Frau, der Tänzerin Anjali, weiterhelfen. In dem wirklich gelungenen Buch des Ehepaares erfährt man, dass Mantras Klänge sind, die einst dem Kosmos abgelauscht wurden, welche Stimmung sie hervorrufen können, wie sie ihre heilende Wirkung entfalten und wann und wie man sie einsetzen kann. Dazu wählten die beiden 13 Mantras zu verschiedenen Lebensbereichen aus, die sie in ein poetisches Deutsch übertragen haben und auf der beiliegenden CD rezitieren und vortragen. Stephanie Schönberger

Fazit: Ein Buch, das schon wegen seiner klaren Sprache eine entspannende Wirkung hat, die durch das Hören der CD noch verstärkt wird.

„Heilende Klänge des Veda. Mantras zur Entspannung und Meditation“ von Anjali und R. Sriram (Kamphausen, ca. 17 Euro).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here