Artischocken-Bohnen-Hummus

Ergibt 3 Portionen

Dieser milde Dip verdankt die kleinen roten Farbtupfer und den zitrusartigen Geschmack einem Gewürz aus dem Mittleren Osten: Sumach. Die hellroten Beeren wachsen wild in den gemäßigten Gebieten Nordamerikas und reifen zeitgleich mit der Apfelernte.

  • 100 g Baby-Spinat
  • 400 g weiße Bohnen aus der Dose,
  • 340 g marinierte Artischockenherzen aus
    dem Glas, abgetropft (Sud aufbewahren)
  • 3 TL Zitronensaft
  • 2 ½ EL Olivenöl
  • 400 g Artischockenherzen aus der Dose,
    abgespült und abgegossen
  • 1 TL Sumach-Gewürz
  • Salz und Pfeffer

Geben Sie den Spinat in eine große Bratpfanne und lassen Sie ihn bei mittlerer Hitze in sich zusammenfallen, bis fast alle Flüssigkeit verdunstet ist. Nach dem Abkühlen drücken Sie die restliche Flüssigkeit mit den Händen heraus und stellen ihn beiseite.

Die weißen Bohnen werden abgegossen, abgespült und schließlich mit 2 Teelöffeln vom Sud der Artischockenherzen, dem Zitronensaft und 2 Esslöffeln Olivenöl in einem Mixer zu einem weichen Brei verarbeitet. Geben Sie die Artischockenherzen und den Spinat dazu und schalten Sie den Mixer nur kurz ein, bis alles zerkleinert, aber noch stückig ist.

Garnieren Sie den Dip mit Sumach und träufeln Sie noch ein wenig Olivenöl darüber. Er kann mit Rohkost serviert werden, schmeckt aber auch gut auf Crackern oder zu den Kartoffel-Wedges auf der vorigen Seite.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...

So bereichert Yoga die Mutter-Tochter-Beziehung

Was macht Yoga mit uns? Wanda Bogacka-Plucinski wollte wissen, ob und wie Yoga die Beziehung zwischen Mutter und Tochter...

Geheimrezept: Veganes Safran-Risotto

Veganes Safran-Risotto leichtgemacht. Wie, verrät "Max Pett"-Chefkoch Peter Ludik.

Entlastung der Halswirbelsäule: 4 stabilisierende Übungen

Jalandhara Bandha, das aktive Verschließen der Kehle, kennst du vermutlich nur aus der Atempraxis. Eigentlich schade, findet unser Therapie-Experte...

Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungsmittel?

Brauche ich sie und wenn ja, welche? Worauf sollte man bei Kauf und Dosierung achten? Die wichtigsten Fragen und...

8 Techniken, die Ängste und Stress lösen und keine Atem-Übungen sind

Fragt man Therapeuten und Experten für mentale Gesundheit nach direkten Anwendungen gegen Ängste und Stress, gehen die ersten Tipps...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

So bereichert Yoga die Mutter-Tochter-Beziehung

Was macht Yoga mit uns? Wanda Bogacka-Plucinski wollte wissen,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps