Verbundene Asanas
Bild Title Sanskrit Name Sanskrit Name Beschreibung
Stellung des Kindes mit Hilfsmitteln Salamba Balasana Sa = mit; Alamba = Stütze; Bala = Kind; Asana = Haltung
Knöchel-auf-Knie-Haltung Agnistambhasana Agni = Feuer, Stambha = Statue, Asana = Haltung
Stellung des Kindes Balasana Bala = Kind; Asana = Haltung
Nach oben zeigendes Brett Purvottanasana Purva = Osten (übertragen: Körpervorderseite); Ut = intensiv; Tan = ausstrecken; Asana = Haltung
Vorwärtsbeuge aus der Grätsche im Stand Prasarita Padottanasana Prasarita = ausgestreckt; Pada = Fuß; Ut = intensiv; Tan = ausstrecken; Asana = Haltung
Vorwärtsbeuge im Sitzen Pashchimottanasana Pashchima = Westen (übertragen: Körperrückseite); Ut = intensiv; Tan = ausstrecken; Asana = Haltung
Intensive Flankenstreckung Parshvottanasana Parshva = Seite, Flanke; Ut = intensiv; Tan = ausstrecken; Asana = Haltung
Brücke Setu Bandha Sarvangasana Setu = Brücke, Damm; Bandha = Verschluss; Sarva = alle; Anga = Glieder; Asana = Haltung
Heuschrecke Shalabhasana Shalabha = Heuschrecke; Asana = Haltung
Gestreckte seitliche Winkelhaltung Utthita Parshvakonasana Utthita = gestreckt; Parshva = Seite, Flanke; Kona = Winkel; Asana = Haltung
Vollständige Boothaltung Paripurna Navasana paripurna = vollständig; Nava = Boot; Asana = Haltung
Balkenhaltung Parighasana Parigha = Balken zum Schließen eines Tores; Asana = Haltung
Großzehhaltung Padangushthasana Pada = Fuß; Angushtha = großer Zeh; Asana = Haltung
Kuhkopf Gomukhasana Go = Kuh; Mukha = Gesicht; Asana = Haltung
Einbeinige Taube II Eka Pada Rajakapotasana II Eka = ein; Pada = Bein, Fuß; Raja = König; Kapota = Taube; Asana = Haltung
Einbeinige Taube I Eka Pada Rajakapotasana I Eka = ein; Pada = Bein, Fuß; Raja = König; Kapota = Taube; Asana = Haltung
Bogen Dhanurasana Dhanu = Bogen; Asana = Haltung
Stabhaltung Dandasana Danda = Stab, Stock; Asana = Haltung
Viergliedrige Stabhaltung Chaturanga Dandasana Chatur = vier; Anga = Glieder; Danda = Stab; Asana = Haltung
Kuh Bitilasana Bitila = Kuh; Asana = Haltung
Kobra Bhujangasana Bhujanga = Schlange; Asana = Haltung
Drehsitz des Weisen Bharadvaja I Bharadvajasana I Bharadvaja = ein legendärer Weiser und Seher der vedischen Epoche; Asana = Haltung
Schmetterling Baddha Konasana Baddha = gebunden; Kona = Winkel; Asana = Haltung
Halbe Vorwärtsbeuge aus dem Stand Ardha Uttanasana Ardha = halb; Ut = intensiv; Tan = ausstrecken; Asana = Haltung
Halber Drehsitz des Matsyendra Ardha Matsyendrasana ardha = halb; Matsya = Fisch; indra = mächtig, stark; Asana = Haltung
Happy Baby Ananda Balasana
Totenstellung Shavasana Shava = Leichnam; Asana = Haltung
Berghaltung Tadasana , Samasthiti Tada = Berg; Asana = Haltung
Schneidersitz Sukhasana Sukha = einfach, angenehm, bequem, glücklich, fromm; Asana = Haltung
Löwe Simhasana Simha = Löwe; Asana = Haltung
Schmetterling in Rückenlage Supta Baddha Konasana supta = liegend; baddha = gebunden; Kona = Winkel; Asana = Haltung
Fisch Matsyasana Matsya = Fisch; Asana = Haltung
Katze Marjaryasana Marjari = Katze; Asana = Haltung
Haltung des Weisen Marichi III Marichyasana III Marichi = wörtlich: Lichtstrahl, Name des Sohnes von Schöpfergott Brahma; Asana = Haltung
Kopf-Knie-Haltung Janu Shirshasana Janu = Knie; Shirsha= Kopf; Asana = Haltung
Sitzhaltung der Weisen Siddhasana Siddha = Weiser, halb göttliches Wesen, das über Siddhis (übernatürliche Kräfte) verfügt; Asana = Haltung
Passive Rückbeuge
Baum Vrikshasana Vriksha = Baum; Asana = Haltung
Siegel der Erkenntnis Jnana Mudra und Chin Mudra Jnana = Erkenntnis, Bewusstsein; Mudra = Siegel, Zeichen
Krokodil Jathara Parivartanasana, Makarasana, Supta Vakrasana Jathara = Magen; Parivartana = drehen, umwenden; Asana = Haltung // Makara = Meerestier, Krokodil; Asana = Haltung // Supta = liegend; Vakra = gebogen, krumm; Asana = Haltung
Dreieck Trikonasana Trikona = drei Winkel oder Dreieck; Asana = Haltung
Siegel des Gottes Vishnu Vishnu Mudra Vishnu = hinduistische Gottheit; Mudra = Siegel, Zeichen
Siegel des Grußes Anjali Mudra Anjali = Geste der Ehrerbietung, des Grußes (anj = ehren, feiern); Mudra = Siegel, Zeichen
Brett
Delphin
Hoher Ausfallschritt Variation
Brett auf den Unterarmen
Sphinx
Hoher Ausfallschritt
Heldensitz Virasana Vira = Mann, Held, Anführer; Asana = Haltung
Krieger II Virabhadrasana II Virabhadra = Name eines Helden aus der indischen Mythologie (wörtlich: guter Held); Asana = Haltung
Krieger I Virabhadrasana I Virabhadra = Name eines Helden aus der indischen Mythologie (wörtlich: guter Held); Asana = Haltung
Halber Schulterstand mit Beinen an der Wand Viparita Karani Viparita = umgedreht, umgekehrt; Karani = Handlung, Tat; Asana = Haltung
Seitliches Brett Vasishthasana Vasishtha = am herausragendsten, reichsten (Name verschiedener hinduistischer Heiliger und Sagengestalten); Asana = Haltung
Gestrecktes Dreieck Utthita Trikonasana Utthita = gestreckt; Trikona = drei Winkel, Dreieck; Asana = Haltung
Gestreckte Hand-zum-Großzeh-Haltung Utthita Hasta Padangushthasana Utthita = gestreckt; Hasta = Hand; Padangushtha = großer Zeh; Asana = Haltung
Gestreckte Welpenhaltung Uttana Shishosana, Anahatasana ut = intensiv; tan = ausstrecken; Shisho = Welpe; Anahata = Herz; Asana = Haltung
Vorwärtsbeuge aus dem Stand Uttanasana Ut = intensiv; Tan = ausstrecken; Asana = Haltung
Stuhl Utkatasana Utkata = kraftvoll, mächtig, wild; Asana = Haltung Schritt für Schritt
Kamel Ushtrasana Ushtra = Kamel; Asana = Haltung
Erhobene Grußhaltung Urdhva Hastasana Urdhva = gehoben, aufwärts; Hasta = Hand; Asana = Haltung
Sitzende Winkelhaltung Upavishtha Konasana Upavishtha = sitzend; Kona = Winkel; Asana = Haltung
Seitenlage mit gehobenem Bein Anantasana Ananta = unendlich, grenzenlos (Beiname des Gottes Vishnu, bzw. der Schlange, die ihm als Lagerstätte dient); Asana = Haltung
Tiefer Ausfallschritt Anjaneyasana Anjaneya = wörtl.: Sohn der Anjana (Beiname des Gottes Hanuman); Asana = Haltung
Herabschauender Hund Adho Mukha Svanasana Adho = abwärts, nach unten; Mukha= Gesicht; Shvana = Hund; Asana = Haltung
Asana Finder