Astrologie, Mond und Yoga

222

Mond Yoga

Die Anziehungskraft des Mondes bewegt erwiesenermaßen Weltmeere zu Ebbe und Flut. Da ist es naheliegend, dass diese Kraft ihre Energie auch auf uns Menschen überträgt, die wir zu großen Teilen aus Wasser bestehen. Wie können wir diese Kraft des Mondes besser für den menschlichen Biorhythmus und zur Heilung von Körper und Geist nutzen? Zum Beispiel in Verbindung mit Yoga. Die Autorin Birgit Feliz Carrasco hat in ihrer jahrelangen Praxis als Yogalehrerin sowohl an sich selbst als auch an ihren Schülern gewisse Veränderlichkeiten in der Praxis festgestellt, die ihren Ursprung wohl im Mondzyklus haben. Im Anhang verrät ein Kalender, wann sich der Mond bis 2016 in welchem Zeichen befindet. Steht er etwa im Wassermann, sollten Umkehrhaltungen für Erdung und Bodenhaftung praktiziert werden. Astrologisch gesehen ist 2013 ein Mondjahr. Eine schöne Aufforderung, dieses Jahr auch mondphasengerechte Übungen in die Yogapraxis zu integrieren.

Fazit: Für dieses Buch muss man kein Astrologie- Experte sein. Es regt dazu an, achtsamer mit dem eigenen Körper umzugehen, weil einem bewusst wird, wie viele Faktoren auf ihn einwirken.

„Mond-Yoga“ von Birgit Feliz Carrasco (Knaur, ca. 10 Euro).