Good vibes on good mats

6301
Fotocredit: hejhey-mats

Immer mehr Menschen legen Wert auf nachhaltige Produkte und kaufen z.B. Second-Hand-Kleidung, gebrauchte Möbel oder Taschen aus recycelten LKW-Planen. Warum sollte es da nicht auch Yoga-Matten aus wiederverwertbaren Schaumstoff-Schnittresten geben?

Genau diese Vision hatten die zwei Gründerinnen Anna und Sophie von hejhej-mats. Um im Einklang mit der Yoga-Philosophie zu sein, möchten die beiden Frauen neben der ökologischen auch besonders zur sozialen Nachhaltigkeit beitragen.

Am 15. April 2019 starteten die Geschäftsfrauen ihr erstes Charity-Projekt: Buy one – give one. Noch bis zum 15. Mai spenden sie für jede verkaufte Matte eine weitere an zwei Initiativen für Menschen mit Handicap.

Produziert wird ausschließlich in Deutschland, in enger Zusammenarbeit mit Werkstätten für Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen. Darüber hinaus unterstützt das Start-up mehrere soziale Initiativen für obdachlose Menschen und spendet 1 Euro für jede verkaufte Matte an die gemeinnützige Organisation Earth Child Project, die Kindern in den Townships von Kapstadt Yoga und Umweltbildung ermöglicht. 

Weiter Informationen finden Sie unter www.instagram.com/hejhej_mats/ oder www.facebook.com/hejhejmats.yogamats.