Herbstrituale

259

Nehmen Sie sich heute etwas Zeit und blicken Sie nach draußen: Die Natur verändert sich in diesen Tagen besonders auffällig. Der Herbst und der Übergang zum Winter – eine wunderschöne, faszinierende Jahreszeit. Die Landschaft zeigt jeden Tag ein neues Gesicht. Die Blätter wechseln ständig ihre Farben und die Bäume verwandeln sich täglich. Herrlich – es wird auf magische Weise nie langweilig!

Zeit der Magie und Rituale

Es ist die Zeit des Wandels, aber auch die der Rituale. Jedes Ritual an sich ist magisch. Ob wir nun einen einfachen Wunsch zum neuen Jahr formulieren oder an einem aufwändigen Ritual mit Tanz, Lichtern und Musik teilnehmen – in beiden Fällen nutzen wir seine Kraft, um Magie in unser Leben zu tragen.

Rituale erinnern uns daran, dass wir Teil eines großen Ganzen sind. Sie sind Form und Struktur, um unseren Geist zu befreien und unser tiefstes Selbst zu berühren.

Meine Lieblingsrituale im Herbst

* Eine meditative, stille Fackelwanderung in der Dämmerung

* Über den Stoppelfeldern einen bunten Drachen steigen lassen

* Meine Katzen beobachten und deren Ruhe genießen

* Ein gemütlicher Kaminofenabend mit dicken Socken, Apfelpunsch und den besten Freundinnen

* Eine Halloween-Kürbislampe basteln und aus dem Fruchtfleisch eine leckere Suppe kochen

* Ein Vollbad nehmen, dazu Duftkerzen anzünden und der wundervollen Musik von Melody Gardot lauschen

* Ein ganzes Wochenende zu Hause bleiben und romantische Liebesgeschichten lesen. Meine persönlichen Favourites: “Der Duft von Schokolade” von Ewald Arenz und “Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß” von Hiromi Kawakami.

* Auf die vergangene Zeit der letzten Monate zurückblicken und das Gute daran genießen.

 

Anusara-inspired Yogalehrerin Claudia Müller-Ostenried aus München (www.yogadeluxe.com), sammelte für YOGA JOURNAL ihre liebsten Wohlfühl-Ideen für den Herbst.