Koshas (Sg: Kosha)

Die Koshas sind die fünf Hüllen, die nach der vedischen Philosophie Atman (die individuelle Seele) umgeben. Annamaya Kosha ist von innen nach außen die erste Hülle. Sie wird von Essen genährt und bezeichnet den physischen Körper. Als zweites folgt die Hülle der Lebensenergie: Pranayama Kosha. Die dritte, Manomaya Kosha, ist die Hülle der individuellen Persönlichkeitseigenschaften und des Geistes, die das „Ich“ als getrennt wahrnimmt (siehe Maya). Vijnanamaya Kosha besteht aus den Sinneswahrnehmungen und identifiziert sich mit dem Körper. Zuletzt folgt Anandamaya Kosha, die Hülle der Glückseligkeit (Ananda), die am aktivsten in Meditation oder Traumwelten ist.

Vorheriger ArtikelKopfstandhocker
Nächster ArtikelKrama