Kronenchakra aktivieren: Shavasana

Legen Sie sich auf den Rücken und stellen Sie sicher, dass Sie es warm und gemütlich haben. Falls nötig, decken Sie sich zu und legen sich ein Kissen auf die Augen. Noch bequemer wird es unter Umständen mit einer gerollten Decke unter den Knien oder einem Kopfkissen. Lassen Sie die Füße zu den Seiten sinken und breiten Sie die Arme seitlich vom Körper aus, die Handflächen zeigen nach oben. Atmen Sie tief ein und spannen Sie für einen Moment alle Muskeln in Ihrem Körper an, dazu heben Sie Kopf und Beine. Nachdem Sie diese Anspannung kurz gehalten haben, lösen Sie sie mit einer Ausatmung umso gründlicher wieder auf. Wenn Sie mögen, wiederholen Sie das noch einige Male. Dann stellen Sie sich eine Lotusblüte an Ihrer Schädel­decke vor und lassen weißes Licht durch den Lotus in Ihren Körper fließen. Mit jeder Ausatmung lassen Sie alles los, was Sie an die Vergangenheit bindet. Bleiben Sie
5 bis 20 Minuten liegen. Dann kehren Sie langsam mit der Aufmerksamkeit zu Ihrer Atmung zurück und bewegen Finger und Zehen.

Wirkung: Hebt die Stimmung und unterstützt die Lösung vom Ego.

Sahasrara, Kronenchakra


Thema: Das Kronenchakra verbindet den Menschen mit der Schönheit und dem spirituellen Reich. Es hilft Ihnen dabei, Ihr spirituelles Dasein zu verstehen. Daher befindet es sich nicht innerhalb des physischen Körpers, sondern direkt über der Kopfkrone. Ist es verschlossen, ist man davon überzeugt, dass Freude nur von außen kommen kann. Man leidet. Die Arbeit mit diesem Chakra kann helfen, sich in jeder Situation frei zu fühlen.

Position: oberhalb der  Schädeldecke
Element: kosmische Energie
Farbe: Violett oder Weiß
Silbe: Om

Das Neueste

5 gesundheitsfördernde Ayurveda-Kräuter

Wenn du auf der Suche nach körperlichem und mentalem Gleichgewicht bist, versuche es doch einmal mit Ayurveda! Die ayurvedische...

Yoga (Girl) Playlist von Rachel Brathen

Unsere Playlist der Woche kommt von der schwedischen Yoga-Lehrerin Rachel Brathen, die mit Mann und Kind auf...

8 Techniken, die Ängste und Stress lösen und keine Atem-Übungen sind

Fragt man Therapeuten und Experten für mentale Gesundheit nach direkten Anwendungen gegen Ängste und Stress, gehen die...

Chakra-Power für eine gute Partnerschaft

Ist es wirklich egal, mit wem man zusammen ist, solange man sich selbst liebt? Die richtigen Ratgeber können einen...
- Werbung -

Hilfsmittel im Yoga: Das können Block, Gurt & Co.

Viele Yogastile unterscheiden sich alleine aufgrund der Verwendung von Hilfsmitteln. Block, Gurt, Bolster, Decke? Gerade in Zeiten...

Satsang-Kolumne: Philosophin Dr. MoonHee Fischer beantwortet deine Fragen

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet: Sich in der Wahrheit treffen. Traditionell wurde der Begriff...
- Werbung -

Pflichtlektüre

- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps