Lilla Nikolett Wuttich

Mein Traum war es Pferde zu züchten. Deshalb studierte ich Tierzucht. Aber nach der Öffnung der Berliner Mauer und der Wiedervereinigung Deutschlands sollte der Traum nicht in Erfüllung gehen. Um meinen Lebensunterhalt zu verdienen, arbeitete ich in der Buchhaltung und Steuerberatung und spürte sehr schnell, dass das nur eine vorüber gehende Etappe meines Lebens sein kann.

Mein Interesse für Anatomie, Physiologie und den menschlichen Körper war bereits durch das Studium geweckt und so entschied ich mich für eine Ausbildung zur Physiotherapeutin. Schon bald erkannte ich die Berufung in mir und entwickelte zielstrebig meine therapeutische Sensibilität und Fähigkeiten.

Heute sind meine Behandlungen geprägt von einer ganzheitlichen Sichtweise, einem Optimismus immer etwas verändern zu können, einem intuitiven Gespür für den Menschen und einen erfolgreichen Behandlungsansatz.

Nach mehrjähriger Berufserfahrung als Physiotherapeutin stellte sich der Wunsch ein Wissen weiterzugeben und 2003 war es dann so weit. Ich begann an drei Tagen in der Woche an der Physiotherapie-Schule in Potsdam zu unterrichten. An zwei Tagen behandelte ich Patienten in einer Praxis. Ein Fernstudium der Medizinpädagogik rundete meine berufliche Zukunftsplanung ab.

Ich war zufrieden und meinte so würde es ewig weiter gehen. Eine Begegnung mit einem Patienten sollte mein Leben erneut völlig umkrempeln. Es war Vilas von City Yoga. Beeindruckt von meinem Wissen und Gespür für den Körper bat er mich, Anatomie in seinem Yoga-Studio zu unterrichten. Der Anatomie-Workshop wurde ein großer Erfolg und brachte mich auf den Yogaweg – bis hin zur Ausbildung zur Yogalehrerin. Yoga ist seitdem nicht mehr aus meinem Leben weg zu denken. Die Anatomie-Workshops, die sich großer Beliebtheit erfreuen, auch nicht.

Die Verknüpfung des Wissens aus meiner beruflichen Tätigkeit, die Unterrichtserfahrung (von fast 10 Jahren) und die eigene Yogapraxis ergaben eine optimale Kombination für weitere Entwicklung.

Heute arbeite ich freiberuflich in meiner privaten Praxis “Körperwerkstatt” und gehe als “Anatomiewerkstatt” einer umfangreichen Workshoptätigkeit nach.

  • Wohnort Berlin
  • sektorale Heilpraktikerin für Physiotherapie 
  • Physiotherapeutin
  • Yogalehrerin
  • Lehrerin für Physiotherapie / Cand. Dipl.med-päd.
  • Diplom-Agraringenieurin

 

Das Neueste

Dr. Ronald Steiner: Alignment für Chaturanga Dandasana

"Vierpunkt-Stabhaltung" heißt Chaturanga wörtlich übersetzt. Die meisten kennen sie als Bindeglied zwischen den verschiedenen, dynamisch geübten Körperhaltungen, zum Beispiel...

Den Körper lieben lernen – 3 Übungen für mehr Körperwahrnehmung

Dein Körper ist ein Partner fürs Leben – ihr werdet für den Rest eures irdischen Daseins miteinander auskommen müssen....

YogaWorld Podcast-Folge 011 mit Carmen Schnitzer über Körperbilder

Willkommen beim "YogaWorld Podcast"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yoga-Wissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen. Hier erfährst du einfach alles...

11. Körperbilder

Carmen Schnitzer spricht über Körperwahrnehmung und Schönheitsideale Unser grobstofflicher Körper hat in unserer Gesellschaft einen sehr wichtigen Stellenwert. Hier in...

Schwarzer Vollkornreis mit Berberitzen

Die Beeren der Berberitze oder Sauerdorn sind leicht säuerlich und gelieren gut. Daher werden sie auch gerne zu Marmelade...

Meditation mit NUJA: 7 Minuten Fokus auf den Atem

Isabel und Elisa von NUJA verbinden geführte Meditationen mit atmosphärischen Harfenklängen und sanften Vocals. Dabei entstehen wundervolle Klangwelten, die...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Vollmondkalender 2022 – August Vollmond im Wassermann

In der Nacht vom 11. August geht der Vollmond...

Dr. Ronald Steiner: Alignment für Chaturanga Dandasana

"Vierpunkt-Stabhaltung" heißt Chaturanga wörtlich übersetzt. Die meisten kennen sie...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps