Namaste

Der Gruß Namaste bedeutet übersetzt in etwa „Mein Licht grüßt dein Licht.“ Das „Licht“ spielt auf den göttlichen Anteil in jedem Menschen an (siehe Atman/ Brahman). Verbunden wird das Wort mit den vor dem Herzen aneinander gelegten Handflächen und einer leicht angedeuteten Verbeugung. Traditionellerweise sollte dieser Gruß wirklich nur zu Beginn einer Yogastunde genutzt werden, als Abschluss einer Yogastunde gibt es hingegen andere Mantras, die angemessen sind.

Vorheriger ArtikelNadi (Pl.: Nadis)
Nächster ArtikelNauli