Mehr Selbstliebe mit dieser Yoga Playlist und einem ganz besonderen Yogasutra

Schenke dir selbst ein bisschen Zeit für dich – dafür schenken wir dir diese Playlist und 4 kleine Tipps für mehr Selbstliebe.

Mehr Selbstliebe in 35 Minuten

Der Alltag kann schon stressig sein. Und schnell rutscht die Zeit, die wir für uns selbst eingeplant haben, auf der To-Do Liste ganz nach unten. Dabei klappen Vorhaben mit etwas Selbstliebe und der Energie, die uns durch Self-Care einen ordentlichen Push gibt, doch viel besser. Diese Yoga Playlist hilft dabei, dich wieder mit deinem Körper zu verbinden, in dich hinein zu hören und dir die Liebe zu schenken, die du verdienst. Und hier findest du einen passenden 30-Minuten-Flow mit Sinah Diepold.

Du fühlst dich nicht nach Yoga? Dann lass dir doch ein entspannendes Bad ein, male ein schönes Bild oder leg dich einfach auf deine Yogamatte und genieße die langsamen Beats. Dein Körper wird dir genau zeigen, was er gerade braucht.  

Yogasutra I.33 – Patanjali über Selbstliebe

Maitri karuna mudita upeksanam sukha duhkha punya apunya visayanam bhavanatah cittaprasadanam.

Eine essenzielle Lehre zum Thema Mitgefühl ist in Yogasutra I.33 zu finden: Sie rät uns, Liebe für die zu entwickeln, die glücklich sind, Mitgefühl für die, die leiden, Freude an den Aufrichtigen und Gelassenheit gegenüber denen, die Fehler machen. Patanjali schließt darin auch den Umgang mit uns selbst ein. Dein Selbst-Mitgefühl kannst du also auch fördern, indem du diese kleine Reflexion in deine Meditation oder deine Yoga-Praxis einfließen lässt:

  1. Liebe
    Erkenne an, dass du Liebe und Gesundheit verdienst. Dass du die Anstrengungen, die für eine Veränderung zum Positiven nötig sind, wert bist. Denke immer daran: Es geht darum, dich um dein eigenes Wohlbefinden zu kümmern!
  2. Mitgefühl
    Erkenne, wie das Verhalten, das du ändern möchtest, Leiden und Stress verursacht. Verurteile dich dafür jedoch nicht. Denn auch die Härte gegenüber sich selbst ist ein solch schädliches Verhaltensmuster. Stehe zu deiner Sehnsucht, dich von diesem Leiden zu befreien.
  3. Freude
    Lobe dich für jeden Schritt, den du gegangen bist um deinem Ziel näher zu kommen. Feiere jeden noch so kleinen Erfolg und sei dankbar für die Unterstützung von Familie und Freunden.
  4. Gelassenheit
    Du ärgerst dich über Rückfälle? Dann erinnere dich daran, dass Fehler menschlich sind. Und nicht nur das… sie sind tatsächlich notwendig, um sich weiterzuentwickeln. Konzentriere dich auf das Wesentliche: Nämlich glücklich, gesund und frei von Leiden zu werden!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Online-Yoga-Events 2021: Frühling und Sommer

Wenn man Yogi*nis fragt, was ihnen am besten am Yoga gefällt, erzählen bestimmt viele von der einzigartigen Gemeinschaft. Egal...

Spinat-Buchweizen-Puffer

Lecker, gesund und ein echtes Yoga-Food – diese sommerlichen Spinat-Buchweizen-Puffer sind schnell zubereitet und eignen sich super für eine...

432 Hz Soundhealing: 60 Minuten Klang & Yin Yoga

Begib dich mit Tanja Seehofer und Yann Kuhlmann auf eine spannende Reise: Während der einstündigen Yin Yoga-Praxis mit Live-Musik...

In 5 Schritten zu mehr Lebenskraft

Spüre die Energie in deinem Körper: Verbinde dich in dieser Meditation mit der universellen Lebenskraft! Formuliere zu Anfang die...

Sind Enttäuschungen im Unterbewusstsein verankert?

Du wurdest von einer Person sehr oft enttäuscht und beginnst dich ihr gegenüber zu verschließen? Heute dreht sich unsere...

Warum ist die Welt so, wie sie ist? Weil wir sie so machen!

Wir alle tragen unseren Beitrag zu den bestehenden Weltproblemen bei – ob passiv oder aktiv; der eine mehr, der...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

Online-Yoga-Events 2021: Frühling und Sommer

Wenn man Yogi*nis fragt, was ihnen am besten am...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps