Montags-Mantra: Wende dein Gesicht zur Sonne

Die Sonnenblume macht es vor: sie weigert sich im Schatten zu verweilen und wandert mit ihrem Blütenkopf den ganzen Tag den Sonnenstrahlen entgegen. Sie sucht in jeder Situation nach dem Licht und kehrt der Dunkelheit den Rücken zu.

Am Wochenende konnten auch wir eine Menge Sonnenschein aufsaugen. Lassen wir uns die Sonne ins Gesicht scheinen, wenden wir unser Wesen dem Licht, der Energiequelle unseres Lebens, zu. Was hinter uns fällt, ist lediglich eine schwarzen Silhouette unserer Vergangenheit. Für einige sind diese Schattenseiten des Lebens beängstigend – und doch sind sie ein unvermeidlicher Teil von uns. Wollen wir Sonnenseiten im Leben, werden wir immer einen Schatten werfen. Anstatt diesen als Finsternis zu sehen und zu fürchten, sollten wir ihn als geschehen und unveränderbar hinnehmen. Denn richten wir uns immer dem Licht entgegen, werden uns die Schattenseiten nie im Weg stehen.

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Vorheriger ArtikelGrüne Kraft
Nächster ArtikelDies.Das.Asanas. – Baum

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Schnell und einfach: Simple Selbstversorgung

Leckeres und gesundes Essen für ein paar Tage ganz einfach vor- und zubereiten. Für Corona-gestresste Eltern, Singles,...

Strydal – dein eigenes Online Yoga Business

Du bist Yogalehrer und musst gerade dein Yogastudio schließen? Das Team von Strydal will Yogalehrer jetzt unterstützen...

Keine Angst in der Krise: Vertrauen durch Meditation

Seit Corona ist Unsicherheit ein Teil unseres Lebens geworden, der jedoch nicht in Panik ausarten muss. Durch Yoga und...

Brot backen: gesund, lecker, nachhaltig

Vollkornbrot liefert uns Ballaststoffe, alle wichtigen Mineralien, Spurenelemente und Vitamine, die unsere Zellen brauchen, um sich zu...

6 schöne Vollmond Rituale

Für Mond-Fans ist der Oktober ein ganz besonderer Monat, denn er ist mit gleich zwei Vollmonden gesegnet....

Budokon Yoga

Budokon Yoga ist ein moderner Mix aus traditionellem Hatha Yoga mit Elementen aus dem Kampfsport, um sowohl...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Budokon Yoga

Budokon Yoga ist ein moderner Mix aus...

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps