Warum gibt es Krankheiten? Satsang Kolumne

In der Satsang-Kolumne antwortet Dr. MoonHee Fischer, promovierte Religionsphilosophin , im Bereich der alternativen Heilung tätig, auf eure dringenden (Sinn-)Fragen. Schreibe dafür einfach eine Mail an redaktion@yogaworld.de Selma (5 Jahre) hat gefragt: “Warum gibt es Krankheiten?”

Das Gegenteil von Krankheit ist Gesundheit. Gesund ist etwas, wenn es in dem Zustand ist, in dem es sein sollte und wenn es an seinem ihm zugedachten Platz ist. Gesundheit bedeutet also Ordnung. Wenn wir gesund sind, dann sind wir und fühlen wir uns in Ordnung. Sind wir in Ordnung, dann sind wir heil bzw. ganz – es fehlt uns nichts. Gleich einem Kreis, der schön rund und in sich abgeschlossen ist. Von der Pizza fehlt kein Stück. Krankheit hingegen bedeutet Unordnung. Etwas ist nicht in seinem optimalen Zustand, an seinem richtigen Platz oder ist sogar überhaupt nicht mehr vorhanden. Bildlich ausgedrückt: Das Zimmer ist durcheinander, die Socken liegen im Kühlschrank statt im Kleiderschrank oder sind unauffindbar. Wollen wir dann wieder gesund werden, so müssen wir wieder Ordnung herstellen.

Krankheiten an sich sind nichts Schlechtes – sie fungieren als Regulierungssysteme oder Ordnungshüter und schlagen Alarm: Halt, die Socken müssen wieder in den Kleiderschrank; denn dort gehören sie hin! Am besten gewaschen und ordentlich gefaltet. Krankheiten sind wie große Brüder, die darauf aufpassen, dass wir nicht zu viel Chaos anstellen, und wollen wir nicht auf sie hören, dann können sie sehr nervig und unangenehm werden. Krankheiten sind insoweit positiv, als wir sie erkennen und sie nicht übergehen. Nur indem wir sie annehmen, sie verstehen und nicht bekämpfen, können sie ihre Funktion als Wächter unserer Gesundheit erfüllen und uns wieder in die richtige Spur bringen.

Der tiefere Sinn von Krankheit ist, uns an unsere wesentliche Natur, die Ganzheit und Einheit ist, zu erinnern. Sind wir nicht mehr eins mit uns und der Welt, so fehlt es dem Körper, dem Geist und der Seele an Verbundenheit; doch ohne ein Mit- und Füreinander können sie ihre Aufgaben nicht mehr ordnungsgemäß ausführen, denn alles steht in wechselseitiger Beziehung zueinander, im Großen so wie auch im Kleinen.

Die Frage letzter Woche


Dr. MoonHee Fischer ist promovierte Religionsphilosophin und arbeitet im Bereich der alternativen Heilung. Ihre Schwerpunkte sind mediale Supervision und “Der Weg des Friedens”. Ihre Verknüpfung “spirituelle Medialität und wissenschaftlicher Anspruch” eröffnet nicht nur neue, interessante Ansätze für ein ganzheitliches Bewusstsein, sondern betont vor allem die Fähigkeit der Offenheit und das Mit- und Füreinander – “denn nichts existiert unabhängig voneinander”.

Der Weg des Friedens: philosophisch-spirituelle Praxis“. Foto: Elias Hassos | Titelfoto von cottonbro von Pexels

2 Kommentare

  1. Guten Tag miteinander!
    Kann ich bei Frau Dr. Moon Hee Fischer Therapiestunden zur Heilung erhalten? Für Ihre Antwort bedanke ich mich im Voraus und grüße Sie freundlich.
    Lydia Wenta

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Yoga Journal Nr. 82 – das neue Heft ist da!

Das neue Yoga Journal ist ab sofort im Handel und als Online-Ausgabe erhältlich. Ganz einfach, ohne Papier, ohne langes Warten...

Geben und nehmen – die tibetische Tonglen-Meditation

Die tibetische Tonglen-Meditation vereint bewusste Atemarbeit, liebende Güte und tätiges Mitgefühl – und weist so den Weg zu einer...

Neumondkalender 2022 – Juni Neumond im Zeichen Krebs

Am 29. Juni 2022 tritt der Neumond in den frühen Morgenstunden um 4.52 Uhr in das Zeichen Krebs. Sieh...

Neumondwünschen – die Kraft des Mondes nutzen

Der Neumond ist die perfekte Zeit, um zu reflektieren und um neue Intentionen zu setzen, auch Neumondwünschen genannt. Die...

“How to Yoga” Podcast-Folge 005: Gabriela Bozic erklärt – Was ist Karma?

Unser Yoga-Podcast ist live: Willkommen bei "How to Yoga"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yoga-Wissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen....

Dr. Ronald Steiner: Alignment Cues für Navasana

Kraftvoll und leicht zugleich: So soll nicht nur ein schnelles Boot sein, sondern auch die gleichnamige Yogahaltung. Bei dieser...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Yoga Journal Nr. 82 – das neue Heft ist da!

Das neue Yoga Journal ist ab sofort im Handel...

Neumondkalender 2022 – Juni Neumond im Zeichen Krebs

Am 29. Juni 2022 tritt der Neumond in den...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps