Yoga im Gasteinertal: Durchatmen in Österreich

Lust auf eine Auszeit vom Alltag? Einfach ein wenig zur Ruhe kommen, Yoga praktizieren und die Lehre der Druiden beim Waldbaden entdecken. All das umgeben von Bergen und herrlicher Natur. Im DAS ALPENHAUS GASTEINERTAL dürfen die Gäste einfach mal durchatmen.

Gastein und Yoga – eine Verbindung die funktioniert: Zwei Mal im Jahr schiebt sich der Kur- und Wintersportort im Nationalpark Hohe Tauern ins Blickfeld der Yogaszene. Denn bei den Yogatagen Gastein geben bekannte Yogalehrende ihr Wissen weiter. Sie praktizieren Yoga an verschiedenen Kraftorten, viele davon vor einer atemberaubenden Bergkulisse. Abschalten. Zur Ruhe kommen. Die Gedanken ziehen lassen. Diese kleinen Verschnaufpausen sind so wichtig für unser Seelenheil: ganz ohne Social Media, Berufsverkehr und Pflichten.

Selbstheilungskräfte aktivieren

Für Alle, die genau nach diesen kleinen Auszeiten suchen, bietet DAS ALPENHAUS GASTEINERTAL ganzjährig Yoga. Das Konzept aus unterschiedlichsten Asanas und Yogaflows und den sogenannten “Alpen.Kraft.Selfness Seminaren” soll den Gästen bei einer aktiven Besinnung auf sich selbst helfen. Schönes Feature: Bei gutem Wetter startet der Tag schon mal mit Sonnengrüßen auf der Yogaplattform im Garten – immer die Berge im Blick. Yoga und Meditation im Freien wirken sich nicht nur positiv auf dein Stresslevel aus: die Luft, die Bäume der freie Blick, die spürbare Natur – all das aktiviert deine Selbstheilungskräfte.

Yoga Alpenhaus Gastein
Yogaplattform Alpenhaus Gastein /Foto: Michael Huber

Kraftorte: Waldbaden und Lithopunktion

Waldbaden und Lithopunktion – eine Kombination, die aktiv unser Stresslevel senkt und unseren Geist in der Natur zur Ruhe kommen lässt. Denn Lithopunktion ist eine Methode der ökologischen Heilung und Ausbalancierung. Dazu werden – kurz gesagt -Steinsäulen auf den Kraftbahnen und Kraftpunkten einer Landschaft platziert. Im Gasteinertal sind viele dieser besonderen Kraftorte zu finden und Alfred Silbergasser weiß genau wo. Der Naturmensch kennt jahrhundertealte Kraftplätze zum Energie tanken. Er lehrt schamanische Natur-Meditationen, begleitet auf Kräuterwanderungen und erzählt Naturgeschichten.

Waldbaden mit Alfred Silbergasser
Alfred Silbergasser/ Foto: Michael Huber

Alles ist im Einklang

Der Energetiker, Naturgeschichtenerzähler, Wildnispädagoge und Wildkräuterexperte unternimmt mit seinen Wanderungen eine Reise zu den Wurzeln des Seins. Übrigens: Damit sich alle voll und ganz auf das Ritual einlassen, wird das Handy gleich zu Beginn gegen eine Hängematte getauscht. Wer will, führt gemeinsam mit Alfred Silbergasser WYDA-Übungen durch; die Mental- und Bewegungslehre der Druiden. Ein echtes Erlebnis, das in der Verbindung mit einem Yoga-Urlaub im DAS ALPENHAUS GASTEINERTAL Körper, Seele und Geist in Einklang bringt.

Mehr Infos unter www.alpenhaus-gastein.at

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Free Flow Playlist mit Hippie Vibes

Chillige Klänge, sanfte Rhytmen, Sonne im Herzen: Mit dieser Free Flow Playlist kannst du die Sommertage und...

Hatha Yoga Styleguide: Der Unterschied zu Hatha Flow

Was ist eigentlich Hatha Yoga? Wodurch zeichnet sich diese spezielle Yogapraxis konkret aus? Und was ist der...

Welche Musik zu welcher Asana? Die heilende Kraft der Klänge

Wenn man sich dafür entschieden hat, Musik im Yogaunterricht zu spielen, braucht man für die richtige Auswahl vor allem...

Satsang-Kolumne: “Kann ich anderen bei Selbstliebe helfen?”

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet: Sich in der Wahrheit treffen. Traditionell wurde der Begriff...
- Werbung -

Do It Yourself: Kokos-Kosmetik

Wer hat die Kokosnuss...? Wir haben sie geklaut und zwei sommerlich frische und wunderbar pflegende Kosmetikrezepte zum Selbermachen daraus...

Mondatmung: Kühlende Atemübung für den Sommer

Im Yoga und Ayurveda wird die rechte Körperhälfte der erhitzenden Sonnenenergie „HA“ zugeordnet, während die linke Körperseite die kühlende Mondenergie „THA“ repräsentiert. Um die kühlenden Eigenschaften in den warmen Sommertagen zu nutzen, kann Chandra Bhedana Pranayama, die Mondatmung, praktiziert werden.
- Werbung -

Pflichtlektüre

Filme und Dokus, die Yogis lieben

Yoga abseits der Matte: Das lässt sich...

Macht Meditation uns zu besseren Menschen?

Seien wir mal ehrlich: Leute, die Yoga...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps