Zaubertrank: Ayurveda für deine Libido

Willst du deinem Liebesleben ein wenig auf die Sprünge helfen? Mit diesem leckeren “Zaubertrank” aus dem Ayurveda kommt die Libido bei Männern und Frauen gleichermaßen in Schwung.

Lecker und anregend zugleich: Diese Mandelmilch kombiniert den intensiven Geschmack von Muskatnuss und Ingwer mit der herrlichen runden Süße kleingehackter Datteln. Doch das ist nicht alles: Laut Ayurveda-Spezialist Scott Blossom nähren die Zutaten das Shukra, also die reproduktiven Körpergewebe und -flüssigkeiten.

Zubereitung ayurvedischer Libido-Trank

Das Beste: Das leckere Getränk ist super einfach gemacht. Lasse die folgende Zutaten zusammen mit einer Tasse Mandelmilch etwa fünf Minuten vor sich hinköcheln.

✷ TL Ashwgandha (Schlafbeere)-Pulver
✷ TL Shatavari (Wilder Spargel)-Pulver
✷ TL Ghee (geklärte Butter)
✷ TL Süßholzwurzel
✷ TL Ingwerpulver
✷ eine kleingehackte Dattel
✷ eine Prise Muskatnuss

Zum Servieren gleichmäßig auf zwei Tassen verteilen. Wir wünschen dir einen zauberhaften Tag… oder eine aufregende Nacht!

Übrigens, wenn du dich generell abgeschlagen fühlst: Diese fünf Kräuter aus dem Ayurveda fördern deine Gesundheit.

Das Neueste

Online-Yoga-Events 2021: Frühling und Sommer

Wenn man Yogi*nis fragt, was ihnen am besten am Yoga gefällt, erzählen bestimmt viele von der einzigartigen Gemeinschaft. Egal...

Spinat-Buchweizen-Puffer

Lecker, gesund und ein echtes Yoga-Food – diese sommerlichen Spinat-Buchweizen-Puffer sind schnell zubereitet und eignen sich super für eine...

432 Hz Soundhealing: 60 Minuten Klang & Yin Yoga

Begib dich mit Tanja Seehofer und Yann Kuhlmann auf eine spannende Reise: Während der einstündigen Yin Yoga-Praxis mit Live-Musik...

In 5 Schritten zu mehr Lebenskraft

Spüre die Energie in deinem Körper: Verbinde dich in dieser Meditation mit der universellen Lebenskraft! Formuliere zu Anfang die...

Sind Enttäuschungen im Unterbewusstsein verankert?

Du wurdest von einer Person sehr oft enttäuscht und beginnst dich ihr gegenüber zu verschließen? Heute dreht sich unsere...

Warum ist die Welt so, wie sie ist? Weil wir sie so machen!

Wir alle tragen unseren Beitrag zu den bestehenden Weltproblemen bei – ob passiv oder aktiv; der eine mehr, der...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

432 Hz Soundhealing: 60 Minuten Klang & Yin Yoga

Begib dich mit Tanja Seehofer und Yann Kuhlmann auf...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps