Sind Sie sich Ihrer inneren Flamme bewusst?

Yoga Sutra I.36
In jedem von uns gibt es ein Licht, das vollkommen frei ist von Sorge und Trauer, egal, wie viel Leid wir erfahren mögen.

Die Symptome verringern, die unvermeidbar durch die verschiedenen Hindernisse und Herausforderungen des Lebens entstehen: Hierzu schlägt Patanjali im ersten Kapitel der Yoga-Sutras praktische Lösungen vor. Eine meiner Lieblingsstellen darin ist Sutra I.36: Visoka va jyotismati. Es lehrt uns, dass es, was uns auch immer in unserem Leben zustoßen mag, einen inneren Platz der Ruhe und des Friedens gibt, der völlig frei von Sorge und Leid ist. Diesen Zufluchtsort vergleicht Patanjali mit einem hellen Leuchten, das nicht bedrohlich ist und universelle Qualität hat. Es ist beruhigend zu wissen, dass dieses Licht – auch wenn es nur ein kleiner Funke ist – in jedem von uns scheint. Ein Funke, der Licht in die Dunkelheit und Klarheit in scheinbar ausweglose Situationen bringen kann. Durch Atmung, Meditation, einfache Bewegung oder stille Reflexion können wir uns jederzeit dieser leisen, subtilen, aber dennoch starken Kraftressource in uns selbst bewusst werden.


--Werbung--

Illustration: Annick Poirier

Das Neueste

Ashtavakrasana Variante: Der geschmeidige Ninja

Einen echten Ninja kann so leicht nichts erschrecken: Schnell wie der Blitz und gewandt wie ein Schatten...

Die vier Wege des Yoga: Karma, Jnana, Bhakti und Hatha

Yoga ist viel mehr ist als die körperlichen Übungen. Traditionell gesehen ist das Ziel Moksha. Die Erlösung...

Ayurvedische Herbstrezepte

Ayurveda_to_go Der Herbst wird von der starken Energie des Vata Doshas dominiert. „Vata“ bedeutet „das, was Dinge bewegt“, setzt sich aus den Elementen Luft und Äther zusammen und steht grundsätzlich für die Bewegung im Organismus. Zeit für Erdendes!

Yoga-Playlist für deine Herbst Rituale

Der Herbst ist eine Zeit der Veränderung und des Loslassens. Diesen Wandel macht uns die Natur zur...

Geburtshoroskop: Der Plan meiner Seele – Ein Selbstversuch

Ist Astrologie nur ein Trend? Was steckt dahinter und wie viel sagen die Sterne wirklich über uns...

Warum gibt es Krankheiten? Satsang Kolumne

In der Satsang-Kolumne antwortet Dr. MoonHee Fischer, promovierte Religionsphilosophin und alternative Heilerin auf eure dringenden (Sinn-)Fragen. Schreibe...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Ayurvedische Herbstrezepte

Ayurveda_to_go Der Herbst wird von der starken Energie des Vata Doshas dominiert. „Vata“ bedeutet „das, was Dinge bewegt“, setzt sich aus den Elementen Luft und Äther zusammen und steht grundsätzlich für die Bewegung im Organismus. Zeit für Erdendes!

Yoga-Playlist für deine Herbst Rituale

Der Herbst ist eine Zeit der Veränderung...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps