7 Tage grün

Grün, grün, grün sind alle meine Smoothies!

Sollten Sie nach der Lektüre dieser Ausgabe Lust auf eine Detox-Woche bekommen haben, kann ich Ihnen das Buch von Online-Publizistin und Food-Bloggerin Franziska Schmid und Detox-Expertin Stephanie Katharina Mehring empfehlen. 7 Tage grün ist weit mehr als eine schnöde Anleitung für eine klassische Fastenkur; es geht vielmehr darum, den Körper in der Woche mit „flüssigem Sonnenlicht“, wie der grüne Pflanzenstoff Chlorophyll gerne poetisch umschrieben wird, zu fluten. Das Grünzeug steckt voller Vitamine und Nährstoffe, die beim leichten Start in den Frühling helfen. Das Immunsystem wird gestärkt und schon nach kürzester Zeit verschwinden Energiemangel, Konzentrationsschwäche oder Stimmungsschwankungen. Auch das Hautbild verbessert sich eklatant. Die Smoothie-, Salat- und Suppenrezepte im Buch kann man in nur 10 bis 20 Minuten zubereiten und sie schmecken richtig lecker. Zusätzlich liefern die Autorinnen nützliches Wissen zu einzelnen Zutaten sowie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Detox.

FAZIT // Beinahe erschreckend, mit wie wenig Aufwand man sich Gutes tun kann.

Grüne Smoothies und Rohkost, von Franziska Schmidt und Stephanie K. Mehring, Trias Verlag, Preis ca. 13 Euro

Vorheriger ArtikelPlötzlich allein
Nächster ArtikelDie Kunst, sich selbst auszuhalten

Das Neueste

So verhelfen Probiotika und Präbiotika zu einem gesunden Darm

Zugegeben: Beim Essen denkt man nicht unbedingt gerne an die Verdauung. Dabei können wir unserem Darm mit jeder Mahlzeit...

Veggie-Ramen Rezept

Dieses Veggie-Ramen Rezept von Mara King steckt voller fermentierter Nahrungsmittel, die sich positiv auf unsere Darmgesundheit auswirken. Wieso das...

“Yoga als dreidimensionale Kunst”: Simon Park im Interview

Yoga-Legende Simon Park hat auf der ganzen Welt unterrichtet und seinen eigenen Yogastil gegründet: Liquid Flow Yoga. Im Interview...

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im Leben stehen will, braucht seinen Kopf dazu, denn das Gehirn...

Kristalle und ihre Verwendung

Kristalle sind nur esoterischer Krimskrams? Wir meinen nein. Und selbst wenn es nur um den Glauben daran geht... ein...

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps