Bücher: Das Geheimnis der Asanas

Das Handbuch „The Heart of Asana“ von Dr. Kausthub Desikachar ist bereits ein Klassiker. Auf über 500 Seiten werden 234 Asanas und 575 Vinyasa-Kramas präsentiert. Dabei konzentriert sich der Text auf das Nötigste: Jeder Asana ist eine Doppelseite gewidmet. Auf der einen Seite werden ihre Klassifikation, Variationen und Herkunft in einem einfachen Schema dargestellt, überschrieben mit ihrem Namen auf Sanskrit und in vier weiteren Sprachen. Auf der anderen Seite wird jede Asana als Ziel einer dynamischen Übungsreihe in eleganten Tuschezeichnungen skizziert. Diese reduzierte Ästhetik sticht ins Auge: Die Darstellungen strahlen eine meditative Ruhe aus, öffnen sich dem Betrachter durch ihre Einfachheit und lassen Platz für Inspiration. Unverfälscht und klar wird die Idee einer jahrhundertealten Tradition weitergegeben: die Auf- und Ausrichtung der Wirbelsäule und das Wissen um den richtigen Abstand der inneren Organe zueinander. Yoga wird als Zustand des Seins verstanden – umfassend, übergreifend und bereichernd. 

das_geheimnis_der_asanasFazit: Das Buch ist weit mehr als eine Praxisanleitung für alle Übenden; es ist ein Leitfaden mit einem geistig zentrierten Ansatz, der Raum für Kontemplation lässt.

„The Heart of Asana“ von Dr. Kausthub Desikachar, Media Garuda, ca. 37 Euro

Foto von theformfitness von Pexels

Das Neueste

“Yoga als dreidimensionale Kunst”: Simon Park im Interview

Yoga-Legende Simon Park hat auf der ganzen Welt unterrichtet und seinen eigenen Yogastil gegründet: Liquid Flow Yoga. Im Interview...

Gibt es eine Ordnung der Reinkarnation (Wiedergeburt)?

Du siehst dich einem geliebten Menschen gegenüber in einem Zwiespalt? Heute beantwortet Dr. Moon Hee Fischer die Frage, inwieweit...

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im Leben stehen will, braucht seinen Kopf dazu, denn das Gehirn...

Kristalle und ihre Verwendung

Kristalle sind nur esoterischer Krimskrams? Wir meinen nein. Und selbst wenn es nur um den Glauben daran geht... ein...

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...

So bereichert Yoga die Mutter-Tochter-Beziehung

Was macht Yoga mit uns? Wanda Bogacka-Plucinski wollte wissen, ob und wie Yoga die Beziehung zwischen Mutter und Tochter...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps