(All-)Heilmittel: Grapefruit

Grapefruitkern-Extrakt zeigt bei hunderten Bakterien-, Viren- und Pilzstämmen Wirkung und ist damit ein natürliches Wundermittel. Schon gewusst?

Äußerlich kann Grapefruitkern-Extrakt für Mund und Lippen, Zähne und Zahnfleisch, Nase, Hals und Rachen, Ohren und Gesichtsreinigung, Haut, Haar und Kopfhaut, Füße und Fingernägel verwendet werden. Wichtig: den Extrakt immer mit Wasser oder Öl (Mandel-, Avocado- oder Jojobaöl) verdünnen. Doch auch bei Erkältungen und Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt kann Grapefruitkernextrakt viel Gutes leisten. Und sogar als Haushaltshilfe – etwa beim Geschirrspülen per Hand oder beim Reinigen von Möbeln oder Böden haben sich die wertvollen Tropfen bewährt.

Info: Grapefruitkern-Extrakt gibt es in Apotheken und Reformhäusern


Fotoquelle: Pexels

 

Das Neueste

“Yoga als dreidimensionale Kunst”: Simon Park im Interview

Yoga-Legende Simon Park hat auf der ganzen Welt unterrichtet und seinen eigenen Yogastil gegründet: Liquid Flow Yoga. Im Interview...

Gibt es eine Ordnung der Reinkarnation (Wiedergeburt)?

Du siehst dich einem geliebten Menschen gegenüber in einem Zwiespalt? Heute beantwortet Dr. Moon Hee Fischer die Frage, inwieweit...

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im Leben stehen will, braucht seinen Kopf dazu, denn das Gehirn...

Kristalle und ihre Verwendung

Kristalle sind nur esoterischer Krimskrams? Wir meinen nein. Und selbst wenn es nur um den Glauben daran geht... ein...

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...

So bereichert Yoga die Mutter-Tochter-Beziehung

Was macht Yoga mit uns? Wanda Bogacka-Plucinski wollte wissen, ob und wie Yoga die Beziehung zwischen Mutter und Tochter...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im...

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps