Satya Singh Renner

Klang trifft Neurowissenschaft

Die Leidenschaft für den Klang und seine starken Wirkungen hat sein Lehrer und Mentor aus Kalifornien in ihm entfacht. Er brachte ihm eine ungewöhnliche Art bei, den Gong zu spielen und damit  Gehirnfrequenzen der Menschen zu verändern. Nach vielen Jahren der Recherche, Forschung und Erfahrung weiß er heute, welche physischen Prozesse in Körper und Gehirn durch Frequenzen angestossen oder verändert werden.

Alexander Renner ist Experte für Fokus und Leistung. Er hält darüber Vorträge auf Events und spielt live auf der Bühne einen großen Gong. Damit erlebt das Publikum schnell am eigenen Leib (Gehirn) was er gerade vorgetragen hat. Direkter geht´s nicht. Er zeigt den Menschen in Workshops und Seminaren, wie sie wieder zu Ihrem Ursprung finden, trotz und mit digitalen Medien.

Als Kundalini Yoga Lehrer und Gong-Spieler/Trainer arbeitet er viel mit Energien, Unterbewusstsein und Veränderunsprozessen. Er möchte den Klang in die Welt bringen, um Menschen zu helfen, im digitalen Zeitalter wieder zu sich selbst zu finden. Dazu bildet er regelmässig Gongspieler aus und spielt intensive Gongmeditationen.

 

Multi-Gong Bad – Deep Meditation
6 Gongspieler – 10 Gongs

Beim Multi-Gong Bad erlebst du Klang, Frequenz und ihre Wirkung in jeder Körperzelle. 6 Gongspieler verwandeln den Vishnu Yogaspace in einen Klangraum, der dich förmlich schweben lässt.
Die Gongs bringen dich zurück zu deinem Ursprung. Du erlebst deinen eigenen Urklang wieder und fühlst dich geborgen und sicher. Es ist wie eine Wieder-Geburt. Dein Verstand wird ausgeschaltet, der Körper gibt sich völlig dem Erleben der Gongs hin.

In dieser Zeit lässt du den Lärm und Hektik des urbanen Lebens völlig hinter dir.

 



Alexander Renner auf der Yoga World München 2019:

Sonntag, 20. Januar // 15:30 – 16:15 Uhr // Multi-Gong Bad – Deep Meditation // Ganesha Yogaspace


 

Vorheriger ArtikelDr. Annette Müller-Leisgang
Nächster ArtikelBuch-Tipp: Yoga Kitchen

Das Neueste

Mit Ayurveda durch den Winter

Draußen ist es bitterkalt, drinnen ist es warm und die Luft trocken: Jetzt sind wir anfällig für Erkältungen, Infekte...

Black Friday? Nein, heute ist Circular Monday!

Zum vierten Mal in Folge findet der nachhaltigste Montag des Jahres statt, der Montag vor dem Black Friday: Circular Monday,...

Hummus aus Rote Bete und Granatapfel

Leuchtend rote Granatapfelkerne und intensive Rote Bete geben diesem Rezept seine unvergleichliche Farbe. Mach es dir daheim gemütlich und...

Übungen für eine heilende Atmung von Roland Steiner

Eine tiefe, bewusste Atmung beruhigt nicht nur die Nerven, sie kräftigt auch die Muskulatur. Sie entlastet die gerade Rückenmuskulatur,...

Kinderyoga: Eine spielerische Sequenz aus der Natur

In dieser kleinen Kinderyoga Sequenz erklärt Yogalehrerin Maja wie die saubere Luft zum Atmen entsteht und wieso es so...

Warte nicht auf Morgen: Warum du im JETZT leben musst

Monatelang im Krisenmodus und jetzt? Wann wird es endlich besser? Wann hört Corona endlich auf und wann bekommen wir...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

Kinderyoga: Eine spielerische Sequenz aus der Natur

In dieser kleinen Kinderyoga Sequenz erklärt Yogalehrerin Maja wie...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps