Jack Waldas

Nach seiner Ausbildung an der “Ballet School New York” tanzte Jack bei New York Theater Ballet, bevor er nach Europa kam. Hier arbeitete er an verschiedenen Staatstheatern in Deutschland und Österreich. Während seiner langen Tanzkarriere konnte er die Wirkung von Yoga am eigenen Leib erproben. So diente ihm Yoga als Aufwärmung für den Arbeitstag, als Erholung für überlastete Muskulatur sowie als Heilmittel gegen Stress und Verletzungen.

Die Bewegungsfreude des Tanzes verband sich mit dem meditativ bewussten des Yoga. Aus diesem Prozess heraus entwickelt er eine eigene Fusion seiner beiden liebsten Bewegungsformen – Anandansa® (Yoga Dance).

Seine Yogalehrer-Ausbildungen absolvierte er in den Richtungen Prana Flow® sowie Anusara®. Sein Wissen über Yoga und Körperarbeit erweitert er ständig in u.a. Spiraldynamik®, Tanzmedizin, Thai Massage, Yogatherapie und Hatha Yoga aller Art. Jack ist Co-Direktor des Spanda Yoga Teachers Training, München. Sein Buch „Street Yoga“ würde zum Yogabuch des Jahres 2013. Er lebt in München mit seiner Frau und zwei Töchter. Hier unterrichtet er Tanz und Yoga und gibt Workshops international.

Anandansa® – the Illuminating Dance of Yoga
Yoga und Tanz sind die perfekte Symbiose. Das eine sucht die Seele durch den Körper, das
andere lässt die Seele durch den Körper sichtbar werden. Das eine lehrt: „Sieh nach innen,
erkenne dich selbst.“ Das andere sagt: „Drücke Dich aus, verkörpere deine Sehnsucht.“
Anandansa® ist die Verschmelzung dieser beiden Richtungen zu einer Methode. Sie vereint
spirituelles Bewusstsein mit dem körperlichen Ausdruck des Tanzes. „Yoga erleuchtet den
Körper von innen, Tanz teilt dieses innere Licht mit der Außenwelt.“ Zusammen vollenden sie einander.


Jack Waldas auf der YOGA WORLD München 2019:

Samstag, 19. Januar // 17:15 – 18:00 Uhr // Anandansa® (Yoga Dance) // Vishnu Yoga Space

Anandansa® verbindet den westlichen Tanz und seine Ausdrucksformen mit Methoden
der Körperarbeit wie Yoga, Thai-Chi, Spiraldynamik® oder Thaimassage.
Es bietet die Möglichkeit, ihr Empfinden für organische Bewegung und inneren Ausdruck
weiter zu entwickeln, die Verbindung zu ihrer kreativen, intuitiven Persönlichkeit zu
stärken und diese Methode im täglichen Leben anzuwenden.
Der Kurs vermittelt die Grundlagen der Anandansa® – Methode (Yoga Dance) und richtet sich gleichermaßen an Tänzer wie auch an Yogapraktizierenden. Yogaerfahrung ist von Vorteil, Tanzkenntnisse sind nicht erforderlich.


 

 

Vorheriger ArtikelRezept: Chia-Leinsamen-Cracker
Nächster ArtikelMichi Kern

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

IKARUS: Die Yoga-Marke für den Mann

Schon klar, bei Yoga geht es nicht hauptsächlich um dein Outfit ... Mit einer schlecht sitzenden Hose macht aber...

Digital Detox für die Seele: Deine Anleitung für jeden Tag

Ganz egal, wie viel Spaß das Internet und Social Media machen - irgendwann spüren wir den digitalen Overkill. Dann...

Yoga Journal Nr. 78 – das neue Heft ist da

Das neue Yoga Journal ist ab sofort im Handel und als Online-Ausgabe erhältlich. Ganz einfach, ohne Papier, ohne langes...

Playlist für Yoga bei Vollmond

Der Mond steht im Sternzeichen Widder. Dieses Feuerzeichen steht für Aufbruch, Mut und Pioniergeist im Allgemeinen. Daher geht es...

Resilienz: Warum sie so wichtig ist und wie du sie trainierst

Schnelle Atmung, Angstschweiß, flaues Gefühl im Bauch ... Sind wir gestresst, reagiert unser Körper. Im Idealfall greift dann die...

Numerologie & Yoga: Die Zahl 108

Die Zahl 108 gilt im Yoga als heilige Zahl. Unsere YOGA WORLD-Kolumnistin Denise Klier gibt euch Einblicke in die...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Digital Detox für die Seele: Deine Anleitung für jeden Tag

Ganz egal, wie viel Spaß das Internet und Social...

IKARUS: Die Yoga-Marke für den Mann

Schon klar, bei Yoga geht es nicht hauptsächlich um...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps