Stine Matthes

Ich habe ein Sportstudium zur Personal Trainerin absolviert. Danach folgte eine Movement Professional Ausbildung und die Ausbildung zur Blackroll Trainerin. Bei Patrick Broome habe ich meine Ausbildung zur 500h+ Yogalehrerin absolviert. Meine Stunden folgen dem Prinzip Sthirasukhamasanam – Stabilität und Leichtigkeit, Kraft und Flexibilität, Anspannung und Entspannung.

Das Leben besteht aus Dualitäten, ein ständiger Fluß im Wandel. In unserer gemeinsamen Praxis erfährst du Stabilität und Leichtigkeit. Du wirst deinen Körper kräftigen und gleichzeitig dehnen und flexibel werden lassen. Eine Symbiose aus Anspannung und Entspannung im Einklang mit deiner Atmung. Denn Körper und Atem sind der Spiegel deiner Seele. Schenke dem Äußeren Achtsamkeit und pflege so dein Inneres.

Blackroll meets Yoga bringt zusammen was schon immer zusammen gehört. In dieser Klasse kümmern wir uns um das kollagene Bindegewebsnetzwerk, das die Muskulatur schützt, stärkt und den Körper beweglicher macht.
Wir lösen gezielt Verklebungen und Verspannungen des Bindegewebes mit der Blackroll. Die Muskulatur kann so besser arbeiten, der Körper gewinnt an Mobilität, die uns hilft tiefer in einzelne Yogahaltungen einzutauchen.
Let’s rolling.


Stine Mattes auf der YogaWorld 2020 in München:

Freitag, 17. Januar // 17:45-18:30 Uhr // Blackroll meets Yoga // Siddharta Yogaspace

Sonntag, 19. Januar // 16:15 – 17:00 Uhr // Blackroll meets Yoga // Ganesha Yogaspace


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Yoga für Grundschüler

Die Schulen sind im Corona-Modus: Sportunterricht, die Pausengestaltung und viele andere aktive Teile des Schultages sind nicht oder nur...

Ein Tag Selbstliebe für deine innere und äußere Schönheit

Ein Nachmittag im Spa gehört zu den Dingen, die man sich viel zu selten gönnt. Handy aus, Entschleunigung an...

Gesellschaftlichen Druck loslassen? – Satsang Kolumne

In der Satsang-Kolumne antwortet Dr. MoonHee Fischer, promovierte Religionsphilosophin, im Bereich der alternativen Heilung tätig, auf eure dringenden (Sinn-)Fragen. Schreibe...

Mit Ayurveda durch den Winter

Draußen ist es bitterkalt, drinnen ist es warm und die Luft trocken: Jetzt sind wir anfällig für Erkältungen, Infekte...

Black Friday? Nein, heute ist Circular Monday!

Zum vierten Mal in Folge findet der nachhaltigste Montag des Jahres statt, der Montag vor dem Black Friday: Circular Monday,...

Hummus aus Rote Bete und Granatapfel

Leuchtend rote Granatapfelkerne und intensive Rote Bete geben diesem Rezept seine unvergleichliche Farbe. Mach es dir daheim gemütlich und...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Yoga für Grundschüler

Die Schulen sind im Corona-Modus: Sportunterricht, die Pausengestaltung und...

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps