Annette Böhmer

Jivamukti Warrior

Für alle Yogis mit fortgeschrittener Praxis unterrichtet Annette eine kompakte Version der Jivamukti Spiritual Warrior Klasse.

Annette ist Inhaberin der YogaKitchen in Düsseldorf.
YogaKitchen steht für geschmackvolles Ambiente, Yoga-Kurse unterschiedlicher Stile, sowie kompetente, humorvolle und herzliche Yoga-Lehrer. Hier findest Du den richtigen Yoga-Kurs für Dich – egal ob Du Yoga-Einsteiger oder Yoga-Fortgeschrittener bist, ob Du einen Präventionskurs besuchen, oder in einem Yin Yoga oder Stretch und Relax Yoga Kurs einfach nur wunderbar dehnen und entspannen möchtest. Kinder, Jugendliche, Männer, Frauen und Mütter (mit und ohne Kinder), Anhänger sowohl des klassischen Hatha Yoga als auch des dynamischen Vinyasa, Jivamukti oder Ashtanga Yoga finden bei uns den passenden Yoga-Kurs oder den vertiefenden Yoga-Workshop. In der YogaKitchen Yogalehrerausbildung nach dem Standard der Yoga Alliance reift derzeit der 8. Jahrgang, den Annette Böhmer, die Gründerin der YogaKitchen, ausbildet. Die YogaKitchen bietet ab Januar 2017 eine 300 Stunden Weiterbildung an, ab Juni 2017 eine 200 Stunden Basisausbildung.

Warum wir YogaKitchen heißen?

Bei uns “kochst” und “backst” Du sprichwörtlich Deinen Körper. Dein geistiger Zustand wird dadurch verändert, Dein Bewusstsein erweitert – Du kommst durch Yoga ganz bei Dir an. Das Rezept ist einfach: Atmen und Bewegen. Danach fühlst Du Dich stärker, ausgeglichener, glücklicher und zufriedener.
Du findest uns im Creativhaus (ehem. Comenius Gymnasium) im Herzen Düsseldorf-Oberkassels. Schau doch einfach einmal spontan zu einer Schnupperstunde bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Dich!


Annette Böhmer auf der Yoga World Düsseldorf 2017:
Sonntag, 15. Oktober 2017 // 17:15 – 18:00 Uhr // Jivamukti Warrior // Ganesha Yogaspace


Vorheriger ArtikelWie frei kann man sein?
Nächster ArtikelStephanie Kohns

Das Neueste

Yoga für Grundschüler

Die Schulen sind im Corona-Modus: Sportunterricht, die Pausengestaltung und viele andere aktive Teile des Schultages sind nicht oder nur...

Ein Tag Selbstliebe für deine innere und äußere Schönheit

Ein Nachmittag im Spa gehört zu den Dingen, die man sich viel zu selten gönnt. Handy aus, Entschleunigung an...

Gesellschaftlichen Druck loslassen? – Satsang Kolumne

In der Satsang-Kolumne antwortet Dr. MoonHee Fischer, promovierte Religionsphilosophin, im Bereich der alternativen Heilung tätig, auf eure dringenden (Sinn-)Fragen. Schreibe...

Mit Ayurveda durch den Winter

Draußen ist es bitterkalt, drinnen ist es warm und die Luft trocken: Jetzt sind wir anfällig für Erkältungen, Infekte...

Black Friday? Nein, heute ist Circular Monday!

Zum vierten Mal in Folge findet der nachhaltigste Montag des Jahres statt, der Montag vor dem Black Friday: Circular Monday,...

Hummus aus Rote Bete und Granatapfel

Leuchtend rote Granatapfelkerne und intensive Rote Bete geben diesem Rezept seine unvergleichliche Farbe. Mach es dir daheim gemütlich und...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Yoga für Grundschüler

Die Schulen sind im Corona-Modus: Sportunterricht, die Pausengestaltung und...

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps