Lieblingsrezept Kia Miller: Schnelle grüne Suppe

Kia Miller verbindet in ihrem Radiant Body Yoga die transformierende Kraft von Kundalini-Yoga nach Yogi Bhajan mit der technischen Präzision von Ashtanga- und Iyengar-Yoga. Uns hat die Yoga-Lehrerin ihr Lieblingsrezept verraten, das gleichzeitig basisch, frisch und kühlend wirkt: schnelle grüne Suppe.

Grüne Suppe Kia Miller“Mit einer basischen Ernährung fühle ich mich leichter und heller. Deshalb meide ich Zutaten, die säuernd wirken, besonders Getreide, Zucker, Milchprodukte und jede Art von industriell bearbeiteten Lebensmitteln. Obst, Gemüse und Saaten dagegen wirken basisch, sie unterstützen die Verdauung und spülen Giftstoffe aus dem Körper. Diese frische, kühlende Suppe aus lauter rohen Zutaten ist genau das Richtige für einen leichten Lunch im Frühling oder Sommer!” (Yoga-Lehrerin Kia Miller)

Zutaten für die grüne Suppe

5 Tassen frischer, geputzter Blattspinat
2 Salatgurken, geschält
1 Avocado, Fruchtfleisch ausgelöst
1 Bund gehackte Petersilie
1 Zitrone, geschält
1 Prise Salz
2 EL Olivenöl

Und so bereitest du das Lieblingsrezept von Kia Miller zu

Püriere alle Zutaten mit 2 Tassen Wasser im Mixer. Nach etwa 1 Minute sollte das Ganze eine sämige, aber noch leicht stückige Konsistenz haben. Schmecke die Suppe ab, verteile sie auf drei Schalen und genieße sie möglichst frisch, damit die Vitamine (und Prana!) erhalten bleiben.

Übrigens: Noch mehr leckere vegane Rezpete findest du auf veganworld.de.


NÄHRSTOFFE PRO PORTION:
206 Kalorien + 17 g Fett (davon 2 g gesättigt) + 15 g Kohlenhydrate + 6 g Ballaststoffe + 4 g Eiweiß + 247 mg Natrium

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

“Yoga als dreidimensionale Kunst”: Simon Park im Interview

Yoga-Legende Simon Park hat auf der ganzen Welt unterrichtet und seinen eigenen Yogastil gegründet: Liquid Flow Yoga. Im Interview...

Gibt es eine Ordnung der Reinkarnation (Wiedergeburt)?

Du siehst dich einem geliebten Menschen gegenüber in einem Zwiespalt? Heute beantwortet Dr. Moon Hee Fischer die Frage, inwieweit...

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im Leben stehen will, braucht seinen Kopf dazu, denn das Gehirn...

Kristalle und ihre Verwendung

Kristalle sind nur esoterischer Krimskrams? Wir meinen nein. Und selbst wenn es nur um den Glauben daran geht... ein...

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...

So bereichert Yoga die Mutter-Tochter-Beziehung

Was macht Yoga mit uns? Wanda Bogacka-Plucinski wollte wissen, ob und wie Yoga die Beziehung zwischen Mutter und Tochter...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

Yoga-Sequenz: Kräftigung der Füße

Fußarbeit ist Kopfarbeit: Wer mit beiden Füßen fest im...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps