Mantra für Heilung und Reinigung: N°18

2145
Mantra Yoga Journal

Om Shri Dhanvantre Namaha

Dhanvantari ist der himmlische Heiler, der Gott des Ayurveda. Wer um Heilung und Reinigung bitten möchte, kann das mit diesem kurzen Mantra tun. Für angehende Ayurveda-Ärzte ist es Pflicht, in einem der wenigen Dhanvantari-Tempeln zu beten und seinen Segen zu erbitten. Um der Bedeutung des Wortes auf den Grund zu gehen, rezitiert man das Mantra 108 Mal und zerlegt es in seine Einzelteile. „Dhan“ bedeutet energetisch „geben“, „Dana“ ist die Spende oder freiwillige Gabe. „Dare“ ist lateinisch für „geben“. Nun zu „Van“. In den fünf Silben in Na-Ma-Shi-Va-Ya steht Va für die Luft. Im Ayurveda ist das Element Luft Vata. Und auf Englisch ist der Fan der Ventilator. Am Ende steht „Tra“. Tra ist das Transzendieren, das Transformieren, das Durchgehen und Umwandeln. „Man-Tras“ helfen dabei, den Geist (Manas) zu transzendieren, uns vom Kopfkarussell zu befreien. Wir bekommen ein Bild von der Energie und Aktivität, die in dem Gottesnamen Dhanvantre stecken. Wenn wir den verehrten (Shri) Dhanvantre beim Namen nennen (Namaha), geben wir etwas frei, lassen los durch einen Wind, eine Brise, eine Luft, die uns befreit. Dhanvantre selbst ist der Ventilator, diese frische Bewegung des Loslassens, die uns leicht machen und heilen kann.


Philipp Stegmüller ist Leiter von Kirtan- und Bhajan-Veranstaltungen. Mehr Infos unter www.mantra-singing-circle.de02 – 2013