Veronika Rössl

Mahashakti bedeutet ‘die große, kosmische Kraft’ und kommt aus dem Sanskrit. Dieser Name wurde Veronika Rössl bei ihrer Yoga-Lehrer Ausbildung von Swamis, den spirituellen hinduistischen Mönchen, gegeben. Schon seit frühen Kindheitstagen übt Veronika Yoga und begann mit Anfang 20 aktiv mit ihrer eigenen täglichen Meditationspraxis.

In ihren Yoga-Stunden unterrichtet Veronika einen Mix aus klassischen Hatha-Yoga Richtungen wie Sivananda, Ashtanga und anderen traditionellen Yoga-Richtungen. Sie gestaltet die Asanas fließend, mit Fokus auf der Atmung. Veronika fühlt sich stark verbunden mit der ‘Advaita Vedanta’ Philosophie und unterrichtet in diesem Sinne.

Sie versteht Yoga als Wegweiser und als Hilfestellung für das richtige Leben, um den Alltag spielerisch gestärkt und mit Freude zu erleben. Yoga als Lebenselixier – für Körper, Geist und Seele.

Veronikas Stunden sind getragen von Humor, Leichtigkeit und viel Lebensfreude, die ansteckend ist.

Weitere Informationen: www.mahashakti-yoga.de


Veronika Rössl auf der YogaWorld 2020 in München:

Samstag, 18. Januar // 12:30-14:00 Uhr // Yoga und die Magie der Berührung // Special-Workshop – Lotus Yogaspace

Hier gibt’s weitere Infos und Tickets zum Special Workshop mit Veronika Rössl auf der YogaWorld-Messe 2020.


 

Vorheriger ArtikelEinfach sein
Nächster ArtikelEinfach sein – Meditationsübungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...

So bereichert Yoga die Mutter-Tochter-Beziehung

Was macht Yoga mit uns? Wanda Bogacka-Plucinski wollte wissen, ob und wie Yoga die Beziehung zwischen Mutter und Tochter...

Geheimrezept: Veganes Safran-Risotto

Veganes Safran-Risotto leichtgemacht. Wie, verrät "Max Pett"-Chefkoch Peter Ludik.

Entlastung der Halswirbelsäule: 4 stabilisierende Übungen

Jalandhara Bandha, das aktive Verschließen der Kehle, kennst du vermutlich nur aus der Atempraxis. Eigentlich schade, findet unser Therapie-Experte...

Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungsmittel?

Brauche ich sie und wenn ja, welche? Worauf sollte man bei Kauf und Dosierung achten? Die wichtigsten Fragen und...

8 Techniken, die Ängste und Stress lösen und keine Atem-Übungen sind

Fragt man Therapeuten und Experten für mentale Gesundheit nach direkten Anwendungen gegen Ängste und Stress, gehen die ersten Tipps...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt?...

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps