Katze

    Marjaryasana
    0
    1054
    Asana Infos

    Level:

    Typen:

    vorbereitende Haltungen:

    anschliessende Haltungen:

    Zurück
    Marjari = Katze; Asana = Haltung

    Schritt für Schritt

    1. Richten Sie den Vierfüßlerstand auf Händen und Knien so ein, dass die Knie genau unter den Hüften stehen und Handgelenke, Ellenbogen und Schultern senkrecht übereinander ausgerichtet sind. Finden Sie eine neutrale, gut zentrierte Position für den Kopf, bei der der Blick auf den Boden gerichtet ist.
    2. Mit einer Ausatmung runden Sie den Rücken vom Becken ausgehend nach oben wie einen Katzenbuckel. Dabei bleiben Schultern und Hüften in ihrer Ausrichtung über Händen und Knien. Der Kopf sinkt locker nach unten, doch das Kinn wird nicht zur Brust gezogen.
    3. Mit einer Einatmung kehren Sie zurück in den neutralen Vierfüßlerstand.
    4. Sehr häufig wird diese Haltung gemeinsam mit Bitilasana (Kuh) geübt und zwar zumeist in Form einer im Atemrhythmus fließenden dynamischen Abfolge: einatmend Kuh, ausatmend Katze. Dabei vertiefen Sie den Atem, lassen die Bewegungen langsam und bewusst fließen und nehmen die feinen Bewegungen der einzelnen Wirbel wahr.

    Wirkungen

    • dehnt Rücken und Nacken
    • mobilisiert sanft die Wirbelsäule
    • massiert die Organe in der Bauchhöhle, insb. den Uterus
    • lindert Stress

    Gegenanzeigen

    • bei Nackenverletzungen, den Kopf in neutraler Position halten
    • Karpaltunnelsyndrom
    • Hand(gelenks)verletzungen
    • Knieverletzungen