Drehhaltungen

Drehhaltungen sind Asanas, in denen die Wirbelsäule sich im Verhältnis zu den Armen oder Beinen mit- oder entgegen dreht. Beim Gegendrehen spricht man von “geschlossenen Twists”, sonst von einer offenen Drehung. Twists regen die Verdauung an und haben eine stark entgiftende Wirkung. Während einer  Schwangerschaft sind sie aber eher zu vermeiden.

Vorheriger ArtikelDhyana
Nächster ArtikelDrishti