Haltung des Weisen Ashtavakra – Ashtavakrasana

    Ashtavakrasana
    0
    831
    Ashta = acht; Vakra = gebogen, verkrümmt; Asana = Haltung

    Der Haltung des Weisen Ashtavakra hat der Sanskritname, der übersetzt der achtfach Verkrümmte bedeutet, gegeben. Er war der legendäre Lehrer des Janaka.

    Schritt für Schritt in die Haltung des Weisen Ashtavakra

    1. Du beginnst in der Berghaltung, die Füße haben einen etwas weiteren Abstand als gewöhnlich. Mit einer Ausatmung beugst du dich nach vorn in die stehende Vorwärtsbeuge und schiebst die Hände seitlich der Füße gegen den Boden. Dann beugst du die Beine leicht und schlingst den rechten Arm zwischen den Beinen und hinter dem rechten Bein hindurch, bis du die rechte Hand wieder außen neben den rechten Fuß setzen kannst. Schiebe den Arm so unter das Bein, dass die rechte Kniekehle knapp unter der Schulter auf dem Oberarm liegt.
    2. Verankere Schulter und Knie fest miteinander und lass den linken Fuß vor dem rechten Unterarm nach rechts gleiten. Kreuze das linke Fußgelenk vor das rechte und verschränke die Füße. Dann verlagerst du das Gewicht etwas auf den linken Arm und beginnst, die Füße einige Zentimeter vom Boden abzuheben.
    3. Das rechte Bein wird von der Schulter gestützt, du atmest aus und beugst die Ellenbogen. Gleichzeitig lehnst du den Oberkörper nach vorn in eine horizontale Position und streckst die Beine im rechten Winkel dazu waagerecht nach rechts aus. Drücke den rechten Oberarm zwischen den Oberschenkeln zusammen. Dieser Druck hilft dir, den Rumpf nach links zu verdrehen. Die Ellenbogen bleiben dicht am Rumpf, der Blick ist auf den Boden gerichtet.
    4. Halte die Position 30 Sekunden bis 1 Minute. Dann streckst du die Arme langsam, hebst den Rumpf, beugst die Knie, löst die Verschränkung der Füße und setzt sie wieder am Boden ab. Kehre einige Atemzüge lang zurück in die stehende Vorbeuge. Anschließend übst du die andere Seite.

    Tipp

    Wenn dir das Gleichgewicht Probleme macht, kannst untere Hüfte und unteres Bein mit einem Bolster abstützen.

     Wirkungen der Haltung des Weisen Ashtavakra

    • kräftigt Handgelenke, Arme und Rumpf

    Gegenanzeigen

    • Probleme mit Handgelenken und Ellenbogen
    • Schulterverletzungen