Buch-Tipp: Das Yoga ABC

YOGA, DAS GANZE PROGRAMM  „Hat man erst mal lange genug auf seiner Matte herumgeturnt, ist einem nichts mehr peinlich im Leben.“ Nach „Alle sind erleuchtet“ betrachtet Kristin Rübesamen, erfahrene Journalistin, selbsterklärter Yogajunkie und Szenekennerin die Yogawelt erneut mit einer gesunden (und amüsanten) Mischung aus Zuneigung und Argwohn. Im „Yoga ABC“ plaudert sie in erfrischend lockerem Ton über vermeintlich ernste Themen wie Erleuchtung, Gurus und Jivamukti Yoga. Dabei katapultiert sie den Leser garantiert aus dem weit verbreiteten Yoga-ist-Wellness-Gefühl – mit Anekdoten und Ansichten aus ihrem eigenen Schülerdasein (man erfährt beispielsweise, weshalb ihr nach wie vor die hinduistische Götterwelt fremd ist und sie lieber einen Kater statt ihren amerikanischen Yogalehrer als Guru hat), humorvollen Seitenhieben auf unzählige bekannte Yogagrößen (bei ihr ist nicht nur John Friend in Ungnade gefallen) und Versen von Patanjali bis Loriot. Was am Ende übrig bleibt, ist die dringliche Frage: Was ist meine Erfahrung?

Fazit: Von A bis Z zum Schmunzeln – aber auch zum Nachdenken!

Das Yoga-ABC von Kristin Ruebesamen

“Das Yoga ABC: Von A wie Atmen bis Z wie Zehnerkarte” von Kristin Rübsamen, Kailash Verlag, ca.17 Euro.

Vorheriger ArtikelAyurveda ist Glückssache
Nächster ArtikelSonja Söder

Das Neueste

Kristalle und ihre Verwendung

Kristalle sind nur esoterischer Krimskrams? Wir meinen nein. Und selbst wenn es nur um den Glauben daran geht... ein...

Was bedeutet eigentlich Karma?

Gutes Karma, schlechtes Karma. Doch was bedeutet Karma überhaupt? Mit einem gewissen Verständnis können wir einen Grundstein für die...

So bereichert Yoga die Mutter-Tochter-Beziehung

Was macht Yoga mit uns? Wanda Bogacka-Plucinski wollte wissen, ob und wie Yoga die Beziehung zwischen Mutter und Tochter...

Geheimrezept: Veganes Safran-Risotto

Veganes Safran-Risotto leichtgemacht. Wie, verrät "Max Pett"-Chefkoch Peter Ludik.

Entlastung der Halswirbelsäule: 4 stabilisierende Übungen

Jalandhara Bandha, das aktive Verschließen der Kehle, kennst du vermutlich nur aus der Atempraxis. Eigentlich schade, findet unser Therapie-Experte...

Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungsmittel?

Brauche ich sie und wenn ja, welche? Worauf sollte man bei Kauf und Dosierung achten? Die wichtigsten Fragen und...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Entlastung der Halswirbelsäule: 4 stabilisierende Übungen

Jalandhara Bandha, das aktive Verschließen der Kehle, kennst du...

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps