Meditation

Meditation ist das Richten des Bewusstseins nach innen, auf die Atmung, ein Mantra oder einen Gegenstand im Außen (beispielsweise Trataka). Durch das geübte Lenken der eigenen Aufmerksamkeit kehrt Ruhe in den Geist ein. Man identifiziert sich immer weniger mit seinem Ego und kommt so Samadhi immer näher. Der Sanskrit-Name dafür ist Dhyana. Die physische Yogapraxis stellt auch eine bewegte Meditationsart dar. Vielleicht startest du am Besten mit 5 Tagen Magie der Meditation.

Vorheriger ArtikelMaya
Nächster ArtikelMoksha