Das Magazin // November + Dezember 2012 + CD#4

Musik & Therapie

Ob man Musik nun als „Sprache der Leidenschaft“ (Richard Wagner), „Stenografie des Gefühls“ (Leo N. Tolstoi) oder „höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie“ (Ludwig van Beethoven) verstehen will – in einem Punkt scheinen sich alle einig zu sein: Musik kommt aus dem Herzen und wird auch dort gehört und verstanden. Für die meisten Yogis sind Kirtan-Konzerte, das Hören von Mantras und gemeinsames Chanten in der Yogastunde sowieso nicht mehr wegzu„denken“. Sämtliche Künstler, die in dieser Ausgabe vorgestellt werden, wissen und betonen, dass das hingebungsvolle Chanten nicht weniger ist als eine Verbeugung vor dem Göttlichen – und dass diese Verbeugung die Fähigkeit besitzt zu transformieren. Diese Stars aus der Kirtan-Szene – darunter C.C. White, die ihre Songs mit den spirituellen Klängen des Gospel und Soul unterlegt, sowie DJ Drez, MC Yogi und Jai Uttal, die traditionelle indische Musik mit HipHop- und Reggae-Beats verbinden – haben sich bereit erklärt, uns ihre schönsten Stücke zur Verfügung zu stellen, aus denen wir für Sie die vierte YOGA JOURNAL-CD zusammengestellt haben. Legen Sie „YOGI BEATS“ während Ihrer nächsten Home Practice ein und lassen Sie sich durch die Kraft des Bhakti in die Sphären der „göttlichen Sounds“ (siehe Seite 22) katapultieren. Auch wenn es beim Bhakti-Yoga (Yoga der Hingabe), wie bei allen Yogawegen, um die Erfahrung der Einheit geht, muss sich niemand zum Glauben an das Göttliche verpflichtet fühlen. Es reicht durchaus, wenn man es wie Dave Stringer hält: „Kirtan ist ein Weg, Freude zu erleben und zu spüren, wie sie durch andere verstärkt wird.“ Neben Musik ist das Thema Yogatherapie ein weiterer Schwerpunkt dieser Ausgabe (ab Seite 74). Wir wollten wissen, was genau man darunter versteht, und sind auf eine Reihe unterschiedlicher Antworten gestoßen – ein buntes Potpourri hilfreicher Ansätze, die jeweils die physische oder die psychische Komponente stärker betonen. Nutzen Sie die praktischen Tipps und Übungen aus den therapeutischen Strecken, um Ihre eigene Praxis zu verfeinern!

Viel Spaß beim Lesen, Hören und Üben wünscht Ihnen
Ihre YOGA JOURNAL-Redaktion

TITELTHEMEN
– Stilserie: Jivamukti Yoga
– 11 Übungen gegen Nackenschmerzen
– SPECIAL: Yogatherapie. Grundlagen und Experten-Tipps
– SPECIAL: Musik! Unsere YOGI BEATS CD N°4 und Künstlerportraits/Interviews
– Interviews: Dr. N. Chandrasekaran (Koryphäe der Yogatherapie), Dechen Shak-Dagsay über die Kraft der alten Mantras und C.C. White (Soulkirtan-Sängerin)
– Yoga City Trip: Wien

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Nie mehr perfekt – Yogapionierin Angela Farmer

"Yoga ist eine Reise in unsere Unterwelt." Die Yogapionierin Angela Farmer war ursprünglich eine Schülerin Iyengars, bevor sie selbst...

Spüre die Energie: 4 Übungen für mehr Shakti-Präsenz

Shakti ist die allen Formen des Lebens innewohnende schöpferische Urkraft. Jene Lebensenergie, die den Fluss erst fließen...

Yin-Yoga Übungen: Bringe dein Qi ins Gleichgewicht

Diese Übungsreihe ist darauf ausgelegt, Qi (Lebensenergie) zu nähren und ins Gleichgewicht zu bringen.

Josh Summers: Yin-Yoga – Wirkung und Übungstipps

Mehr Balance in deiner Yogapraxis und deinem Leben? Yin-Yoga könnte die Antwort sein. Warum das so ist...
- Werbung -

Aus yogischer Sicht: Was ist überhaupt Energie?

Dass hinter dem Thema Energie sehr viel mehr steckt als Strom aus der Steckdose und Atomausstieg,...

Satsang Kolumne: Wie du dich von destruktiven Mustern befreist

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet: Sich in der Wahrheit treffen. Traditionell wurde der Begriff...
- Werbung -

Pflichtlektüre

- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps