Yoga

Yoga ist eine ungefähr 5000 Jahre alte Philosophie, die ihren Ursprung sowohl im Buddhismus als auch im Hinduismus hat. Yoga bedeutet in etwa “sich verbinden/ sich unterjochen”, was die Beziehung von Yogi*nis zum göttlichen Bewusstsein bezeichnet. Damit ist das Ziel von Yoga die Einswerdung mit dem Göttlichen und der Ausstieg aus dem Rad der Wiedergeburten. Yoga wird oft mit der rein körperlichen Asana-Praxis gleichgesetzt, doch eigentlich gehören viel mehr Aspekte dazu (siehe 8-gliedriger Pfad des Yoga). Ganz ursprünglich bestand Yoga wohl nur aus Meditation. Die körperlichen Aspekte kamen erst später hinzu, um den Geist vor der Meditation zur Ruhe zu bringen. Mit der Zeit haben sich sehr viele verschiedene Schulen und Yoga-Stile gebildet. Insgesamt gibt es vier Margas, also Hauptschulen der Yogaphilosophie.

Vorheriger ArtikelYin-Yoga
Nächster ArtikelYoga-Dance