Ahimsa

ist das ethische Prinzip der Gewaltlosigkeit und das erste der Yamas nach dem 8-gliedrigen Pfad des Yoga. Man soll weder sich selbst, noch andere Menschen, noch die Natur töten oder verletzen. Manche Yogi*nis, besonders im Jivamukti-Yoga, weiten es auch auf Tiere aus und interpretieren es deshalb als Grund für ethischen Veganismus.

Vorheriger ArtikelÄtherische Öle
Nächster ArtikelAjna-Chakra