Ashramas – die 4 Lebensalter

Alles zu seiner Zeit: Laut der traditionellen Lehren des Hinduismus verläuft ein spirituell ausgerichtetes Leben in vier aufeinander folgenden Phasen. Jede hat ihre eigenen Herausforderungen, die es voll und ganz zu er­leben gilt, bevor man in die nächste Phase eintritt.

Brachmacharya – Schüler*in

Wir legen den Grundstein, indem wir uns Wissen aneignen und tief in die spirituelle Praxis (Sadhana) eintauchen. Traditionell hieß das, eine mehrjährige Lehrzeit bei einem persönlichen Guru zu absolvieren.

Grihastha – Hausherr*in:

Wir bewähren uns in der Welt. Als Berufstätige, als Familienmitglieder und vielleicht auch als Eltern übernehmen wir Verantwortung und wachsen dabei in persönlicher, spiritueller und geistiger Hinsicht.

Vanaprastha – Einsiedler*in

Wir dürfen uns aus dem aktiven Leben zurückziehen und Verantwortung abgeben, um wieder mehr Raum für Spiritualität, Wissen und Weisheit zu haben – ein “Ruhestand” und zugleich eine erneute Lehrzeit, die uns auf die letzte Phase vorbereitet.

Sannyasin Entsagende*r:

Wir lassen langsam und bewusst das irdische Leben los, wir lösen uns von materiellem Besitz und auch von der Anhaftung an unseren Körper. Was jetzt noch zählt, ist allein die geistige Freiheit.


Wie sich die Yogapraxis verändert

“Willkommener Übergang“

Seane Corn

Die Yogalehrerin und Aktivistin Seane Corn (55) unterrichtet in Venice, Kalifornien, und gehört zu den Gründerinnen der Non-Profit-Organisation „Off the Mat Into the World“.

“Wenn das eigene Selbstverständnis vom äußeren Bild abhängt, können die im Alter unvermeidlichen Veränderungen bedrohlich wirken. Wenn man jedoch in körperlicher, emotionaler und spiritueller Hinsicht gut auf sich aufpasst, wird das Älterwerden zu einem wertvollen, willkommenen Übergang, der viele Geschenke mit sich bringt. Wenn parallel zum Alter unsere Liebesfähigkeit steigt, dann sage ich: Her damit! Verbessert hat sich für mich ab 50, dass mit jedem neuen Jahr auch mein Selbstvertrauen und das Verständnis meiner Rolle in der Welt steigen. Verschlechtert haben sich meine Sehkraft und meine Verdauung. Völlig egal ist mir inzwischen, was die Menschen von mir denken.”

“Jetzt wirkt die Yogaphilosophie”

Patricia Walden

Patricia Walden (74) studierte über 33 Jahre lang bei B.K.S. Iyengar und leitet in Boston ihr eigenes Yogastudio. “Gerade wenn wir älter werden, müssen wir aufpassen, welche Tricks der Geist mit uns spielt. Manchmal sagt er uns aus gutem Grund, dass wir vorsichtig sein sollen, aber manchmal behauptet er auch, dass der Körper etwas nicht mitmacht, was er eigentlich sehr wohl kann. Wenn ich Filme aus meinen 30ern und 40ern anschaue und sie mit denen vergleiche, die ich anlässlich meines 50. und 60. Geburtstags aufgenommen habe, stelle ich fest: Meine Haltungen sind besser und vollständiger geworden. Aber was sich jetzt richtig auszahlt, ist die Philosophie. Jetzt kann ich die Welt aus einer wirklich yogischen Perspektive betrachten: Alles kann sich jederzeit von Grund auf verändern. Warum also nicht genau jetzt glücklich sein?”

Text: Stephanie Schauenburg, Titelbild: Nela König


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

#104 Kosmische Einflüsse: Die Verbindung von Astrologie und Yoga – mit Antonia Langsdorf

Wie das Sternenwissen deine spirituelle Reise bereichern und vertiefen kann Die Astrologie widmet sich der Interpretation der himmlischen Konstellationen, also...

Yoga und Astrologie: Astrologische Zyklen für die Praxis nutzen – von Antonia Langsdorf

Die Astrologie lässt sich auf verschiedene Arten mit Yoga verbinden. So kann man sich zum Beispiel bei den Yogaübungen...

BEWUSST SEIN – Achtsamkeitstage im Zeichen der Elemente in Oberstaufen im Allgäu

Erlebe die Magie der Verbindung von Körper, Geist und Seele im Zeichen der Elemente. Gönn‘ dir, deinem Körper und...

Rezept: Edamame-Bratlinge mit einer Kruste aus Hanfsamen

Nicht nur auf der Matte, auch bei der Ernährung sind unsere Yogalehrer*innen eine tolle Inspiration. Essen wie die Profis...

Raus aus dem Hamsterrad: Routinen durchbrechen!

Von der Tagesplanung über die Yogapraxis bis zur Skin Care: Routinen werden uns häufig als Allheilmittel verkauft. Bloß kein...

Ayurveda-Lehre: Verlieren Frauen ihre Weiblichkeit?

Laut Ayurveda sollen Frauen ihr Leben mehr genießen und weniger arbeiten. Doch wie bitte passt das zum Bild einer...

Pflichtlektüre

Astrologie: So wirkt der Mai-Vollmond im Zeichen Schütze

Wann ist Vollmond? Am 23. Mai um 15:53 Uhr erreicht der Mond im Zeichen Schütze seine volle Größe. Das...

Dr. Ronald Steiner: 4 Übungen für eingeklemmte Handnerven

Diese yogatherapeutische Übungsreihe von Dr. Ronald Steiner verhilft einem eingeklemmten Handnerv in seiner Bahn zu einem leichten Schlittern. Das...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps