Elementar Reisen: Brauchst du eine Auszeit?

Der Reiseveranstalter Elementar Reisen weiß, worauf es bei deiner Auszeit ankommt: inspirierende Atmosphäre, offene Bewegungs- und Kreativangebote, Raum für Rückzug, paradiesische Natur… Klingt zu gut, um wahr zu sein? Ist es zum Glück nicht. // Anzeige

Irgendwie haben meine Freundinnen und ich gerade alle das gleiche Problem: Wir stecken im Alltag fest, von überall her kommen nur negative News und uns geht ein wenig die Kraft aus. Zumindest meine Mädels und ich sind außer Puste und zwar ganz egal ob mit Familie, Kindern, Job und Schule oder ohne. Wir brauchen eine Auszeit. Und zwar nicht mit Kind und Kegel am vollen Strand, sondern ganz für uns. Denn nur wenn unsere Akkus aufgeladen sind, können wir auch für andere da sein – für den Beruf, für die Kleinen, für unsere Partner oder auch einfach nur für uns. Was ich mir vorstelle? Eine Reise, auf der ich zur Ruhe komme, Zeit für mich habe, Neues entdecke, Gleichgesinnte treffe (wenn ich gerade Lust darauf habe) und – ja das gehört für mich unbedingt dazu – mich fühle wie im Paradies.

Persönliche Beratung für deine individuelle Reise

Genau hier knüpft Petra Summer, die Inhaberin von Elementar Reisen, mit ihrem Angebot an. Sie ist Touristikfachwirtin, Yogalehrerin, Entspannungskursleiterin und Qigong-Lehrerin. Ihr Ziel: Reisende sollen ihre ganze Energie für schöne Dinge nutzen und nicht für organisatorische Nebensächlichkeiten. Der Erholungseffekt steht klar im Vordergrund, genau wie die persönliche Beratung. Die Reisespezialistin kennt alle ihre Häuser und Partner persönlich und geht ganz gezielt auf die Bedürfnisse ihrer Kund*innen ein: Soll es zum Beispiel aktiver sein oder eher entspannt? Will man kreative Angebote nutzen? Wichtig ist ihr auch, dass die jeweilige Destination, das Haus und das Angebot ihre Kundschaft spontan aus dem Bauch heraus ansprechen. Dabei sind alle ihre Angebote so ausgerichtet, dass sie problemlos allein bereist werden können. Frei nach dem Motto “Alleine reisen, aber nicht alleine sein”, finden Reisende genau so viel Anschluss, wie sie gerade möchten.

Yogareisen und Ayurvedareisen

Für unsere Redaktion besonders spannend: das Angebot in Sachen Yoga und Ayurveda. Wir wollen eine unbeschwerte Zeit verbringen und gleichzeitig Körper und Geist etwas Gutes tun. Mit täglichen Yogaklassen, Qigong, Pranayama und Meditation – wenn uns dabei noch eine sanfte Meeresbrise um die Nase weht, ist es umso besser. Das finden wir zum Beispiel in der Lykia Lodge mit weitem Blick auf die Bucht von Adrasan in der Türkei. Je nach Reisepaket heißt es: Wandern in Kombination mit täglichen Yogaeinheiten, Meditation und Yoga Nidra. Dazu vegetarisch/vegane Küche und eine Terrasse mit großem Quellwasserpool. Wann geht’s los? Neben den klassischen Yogareisen kannst du mit Intensivseminaren noch tiefer gehen: das heißt, eine Woche lang ausgiebig Yoga, Qigong, Meditationen oder geführte Wanderungen.

Ayurveda pur erlebst du zum Beispiel im Bethsaida Hermitage, einem authentischen Ayurveda Resort, wo die Reinigungs- und Verjüngungskur in der Tradition der überlieferten ayurvedischen Heillehre durchgeführt wird. Alle Behandlungen werden nach ärztlicher Verordnung kompetent und von jeweils bis zu zwei Therapeut*innen durchgeführt. 

Frauenreisen und mehr

Die Reisen, die Petra Summer anbietet, richten sich nach ganz speziellen Bedürfnissen: So gibt es zum Beispiel Frauenreisen, auf denen man – oder eher “frau” – die Zeit mit schönen und anregenden Gesprächen unter Gleichgesinnten verbringt oder die Seele in paradiesischen Gärten etwa an der türkischen Küste lässt. Yoginis tanken bei speziellen Yogareisen neue Kraft – unter freiem Himmel, zwischen Olivenbäumen, am Strand und bei offenen Bewegungs- und Kreativangeboten.

Reiseziele bei Elementarreisen:

Deutschland, Estland, Frankreich, Griechenland, Indien, Italien, Madeira, Marokko, Neuseeland, Österreich, Polen, Portugal, Spanien und Thailand.


Petra Summer ist Reiseverkehrskauffrau und Touristikfachwirtin, Yogalehrerin, Entspannungskursleiterin und Qigong-Lehrerin und Inhaberin von Elementar Reisen.

“Bei Reisen fällt mir oft auf, dass wir unsere Kraft und Energie für organisatorische Dinge verwenden, anstatt sie für die Dinge zu nutzen, die uns am Herzen liegen. Aus diesem Wissen heraus möchte ich dir helfen, deine Ressourcen ganz für deine eigene Ausrichtung und für dein Wohlbefinden zu nutzen und die richtigen Plätze mit gleichgesinnten Menschen zu finden.”

Bilder: Lykia Lodge

Mehr Infos auf elementar-reisen.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

YogaWorld Podcast-Folge 037: Sozialarbeit durch Yoga – mit Cornelia Brammen

Willkommen beim "YogaWorld Podcast"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yoga-Wissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen. Hier erfährst du einfach alles...

37. Sozialarbeit durch Yoga

Cornelia Brammen über die gesellschaftliche Relevanz von „Yoga für alle“  Heute geht's im YogaWorld Podcast um Sozialarbeit durch Yoga. Was...

Nachhaltiger Yoga-Urlaub im Hotel Lindenwirt im Bayerischen Wald

Am Rande des Bayerischen Waldes inmitten der sanften Zellertaler Bergwelt liegt eines der traditionsreichsten Top Wellnesshotels in Bayern. Wo...

Vollmondkalender 2023 – so kannst du die Energie des Februar-Vollmonds im Löwen nutzen

Der Februar-Vollmond wird auch "Schneemond" genannt. Am Sonntag, den 5. Februar steht er im feurigen Löwen. Dieser bringt unter...

Yoga-Playlist des Monats von Stephanie Neumann: Yoga for Cancer

Stephanie Neumann ist die Gründerin von "Yoga for Cancer", einer Yoga-Charity, die Online Yoga auf freiwilliger Spendenbasis (nicht nur)...

“Rekindle your Wild” – Yoga-Praxis von Sinah Diepold

Mit Sinah Diepolds Praxis feiern wir unsere natürliche Freiheit und Lebendigkeit. Die Sequenz soll dir helfen, aus vorgefertigten Mustern...

Pflichtlektüre

Sechs schöne Vollmond Rituale

Kleine Rituale helfen uns an diesen meist aufreibenden Tagen...

Vollmondkalender 2023 – so kannst du die Energie des Februar-Vollmonds im Löwen nutzen

Der Februar-Vollmond wird auch "Schneemond" genannt. Am Sonntag, den...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps