Mungdal Pakoras – Frittierte Linsen-Nocken

Der gelernte Koch Nicky Sitaram Sabnis nimmt uns in seinem Buch “Happy India” mit auf eine kulinarische Reise durch sein Heimatland Indien. Sinnlich präsentiert, gespickt mit herrlichen Anekdoten und viel Information über die indische Küche und ihre Zutaten. Eine köstliche Liebeserklärung an Land und Leute. Dieses Rezept kommt aus Rajasthan.

ZUTATEN

100 g Mung Dal (halbe geschälte Mungobohnen)

¼ TL Asafoetida

je ½ TL gemahlener Ajwain, Amchur und Kurkuma

1 frische rote Chilischote, gewaschen

1 TL frischer Ingwer, fein gehackt

½ TL Backpulver

¼ TL Salz

2 EL frische Korianderblätter, fein geschnitten

1 EL Kichererbsenmehl

500 ml Sonnenblumenöl zum Frittieren

© Dirk Przibylla/Südwest Verlag

Zubereitung

Das Mung Dal waschen und in einer Schüssel mit 500 ml lauwarmem Wasser übergießen und 1 Stunde einweichen. Anschließend das Wasser abgießen und nochmals kurz abwaschen.

Die Gewürze, die Chili, den Ingwer, das Backpulver und das Salz untermischen und alles im Mixer grob pürieren. Anschließend Korianderblätter und Kichererbsenmehl gut unterrühren. Nach Bedarf etwas lauwarmes Wasser zugeben, sodass eine sehr feste, aber etwas körnige Paste entsteht.

Das Öl in einem Stieltopf stark erhitzen, dann die Hitze reduzieren. Aus der Masse mit zwei angefeuchteten Teelöffeln Nocken formen. Diese auf mittlerer Hitze im heißen Öl 3–4 Minuten frittieren, dabei hin und wieder mit einem Schaumlöffel wenden, bis die Pakoras beginnen zu bräunen. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Mit Minz-Chutney oder Koriander-Chutney servieren.


Die besten Originalrezepte aus ganz Indien

Happy India – Mehr als 150 authentische Gerichte, Südwest Verlag

Auf 240 Seiten präsentiert Nicky Sitaram Sabnis heißgeliebte Familienrezepte und Gerichte, die er während seiner Reisen und seiner Ausbildung kennengelernt hat. Nordindische Currys sind ebenso vertreten wie südindische Reisgerichte, cremige Dals und unzählige Auberginen-Variationen. Auch Streetfood, Getränke und zuckersüße, aromatische Desserts dürfen nicht fehlen. Insgesamt kommen so mehr als 150 authentische Rezepte zusammen, die sich mit frischen Zutaten auch bei uns problemlos zubereiten lassen.


Titelbild: © Dirk Przibylla/Südwest Verlag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Detox-Twist: Wie diese Drehhaltung beim Entgiften hilft

Hier kommt ein spielerisch-tänzerischer Detox-Twist unserer "Yoga Journal"-Asana-Kolumnistin Jelena, die es sich wie immer nicht nehmen lässt, gewohnten Yogahaltungen...

Karpaltunnel-Syndrom mit Yogatherapie behandeln

Wenn es unangenehm in der Hand kribbelt, ist häufig ein Nerv eingeklemmt, meistens im sogenannten Karpaltunnel. Es gibt aber...

Sei dabei! Yoga-Charity “Aktion Kleine Helden” 2022

Gemeinsam mit Yoga for Cancer und euch wollen wir zum zweiten Mal Spenden zugunsten krebskranker Kinder sammeln. Seid dabei...

Vollmondkalender 2022

Vollmonde finden immer in dem Zeichen statt, das der Sonne gegenüberliegt. Und 2022 erwarten uns im Sommer zwei besondere...

Vegane Schokobrötchen von Bianca Zapatka

Mit den Büchern “Vegan Foodporn” und “Vegan Soulfood” kochte sich die Autorin und leidenschaftliche Foodbloggerin Bianca Zapatka bereits in...

Muss Liebe bedingungslos sein?

Heute beantwortet Dr. Moon Hee Fischer die Frage: "Muss Liebe bedingungslos sein? Und wenn sie es nicht ist, ist es...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Detox-Twist: Wie diese Drehhaltung beim Entgiften hilft

Hier kommt ein spielerisch-tänzerischer Detox-Twist unserer "Yoga Journal"-Asana-Kolumnistin Jelena,...

Dr. Ronald Steiner: 4 Übungen für eingeklemmte Handnerven

Diese yogatherapeutische Übungsreihe von Dr. Ronald Steiner verhilft einem...

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps