Rezept-Tipp: Tempeh-Wraps mit Mango-Ingwer Sauce

Tempeh-Wraps mit Mango-Ingwer-Sauce (ergibt 6 Wraps)

Zutaten

250 g Tempeh
2 EL Sojasauce
1 EL Sesamöl
1 TL Agavendicksaft oder Ahornsirup
½ Tasse gehacktes Mangofruchtfleisch
1 EL fein gehackter Ingwer
1 Prise Chiliflocken
2 TL Limettensaf
6 große Salatblätter, gewaschen
klein geschnittenes Gemüse

Zubereitung

  1. Heizen Sie den Backofen auf 175 °C vor und schneiden Sie den Tempeh in 1,5 Zentimeter dicke Stücke. Verrühren Sie Sojasauce, Sesamöl, Agavendicksaft und 2 EL Wasser in einer kleinen Auflaufform. Wenden Sie den Tempeh in dieser Marinade und braten Sie ihn 15 Minuten.
  2. Pürieren Sie Mango, Ingwer, Chiliflocken, Limettensaft und etwa 1 EL Wasser im Mixer zu einer glatten Masse. Schmecken Sie die Sauce mit Sojasauce und Agavendicksaft ab und füllen Sie sie in ein Schälchen.
  3. Richten Sie Tempeh, Salatblätter und geschnittenes Gemüse Ihrer Wahl auf einer Platte an. Bei Tisch wickelt man Tempeh und Gemüse in ein Salatblatt und tunkt diesen Wrap in die Mangosauce.

Unser Tipp: Füllen Sie die Wraps mit Ihrem Lieblingsgemüse. Sehr lecker sind zum Beispiel Gurkenscheiben, Karottenstiftchen oder gehackte Tomaten.


Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Da Capo Press aus dem Buch „The 30-Minute Vegan’s Taste of the East“ von Mark Reinfeld und Jennifer Murray.

Das Neueste

Mit Ayurveda durch den Winter

Draußen ist es bitterkalt, drinnen ist es warm und die Luft trocken: Jetzt sind wir anfällig für Erkältungen, Infekte...

Black Friday? Nein, heute ist Circular Monday!

Zum vierten Mal in Folge findet der nachhaltigste Montag des Jahres statt, der Montag vor dem Black Friday: Circular Monday,...

Hummus aus Rote Bete und Granatapfel

Leuchtend rote Granatapfelkerne und intensive Rote Bete geben diesem Rezept seine unvergleichliche Farbe. Mach es dir daheim gemütlich und...

Übungen für eine heilende Atmung von Roland Steiner

Eine tiefe, bewusste Atmung beruhigt nicht nur die Nerven, sie kräftigt auch die Muskulatur. Sie entlastet die gerade Rückenmuskulatur,...

Kinderyoga: Eine spielerische Sequenz aus der Natur

In dieser kleinen Kinderyoga Sequenz erklärt Yogalehrerin Maja wie die saubere Luft zum Atmen entsteht und wieso es so...

Warte nicht auf Morgen: Warum du im JETZT leben musst

Monatelang im Krisenmodus und jetzt? Wann wird es endlich besser? Wann hört Corona endlich auf und wann bekommen wir...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

Kinderyoga: Eine spielerische Sequenz aus der Natur

In dieser kleinen Kinderyoga Sequenz erklärt Yogalehrerin Maja wie...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps