Yoga des Herzens

292

Du bist schön!

Zehn jahre dauerte es, bis dieses Juwel von einem Buch auf Deutsch erschien. Doch das Warten hat sich gelohnt! Die Übersetzerin Ingrid Ickler hat sich Christina Sells sehr persönlichem Text mit viel Einfühlungsvermögen genähert. Es war ein steiniger Weg, den die amerikanische Autorin und international bekannte Yogalehrerin gegangen ist: lange behinderten sie Selbsthass, Essstörungen, Sport- und Selbstoptimierungszwang in ihrer Entwicklung und machten einen entspannten Umgang mit Körperlichkeit schier unmöglich. Die Kehrtwende kam während eines Yogaworkshops, als ihr Lehrer ihr die Angst vor Veränderungen nahm. Nun zeigt Sell auch ihren Lesern Möglichkeiten auf, die innere Umkehr zu vollziehen. Es geht um einen liebevollen Blick auf sich, um Beobachtung statt Beurteilung – und um die Befreiung von Vorstellungen darüber, wann ein Körper „perfekt“ oder „schön“ ist. Ziel ist, „Yoga von Innen nach Außen zu praktizieren, um den Krieg mit dem eigenen Körper zu beenden, und zwar durch die Gnade des Göttlichen.“

FAZIT // Ein unaufdringliches Friedensangebot an den bösartigen Nörgler in unserem Inneren.

 

Yoga des Herzens – Wie wir uns mit unserem Körper versöhnen können. Von Christina Sell, Knaur, ca. 9 Euro