Anjuly Rudolph

Anthasta Yoga mit Anjuly Rudolph

Anjuly entstammt einer indischen Großfamilie von Yogis und hat die uralte Lehre bereits mit der Muttermilch aufgesogen. Sie bildet regelmäßig Yogalehrer aus und leitet das Studio Yoganjuly in Bonn.

Auf glaubwürdige und authentische Weise bringt sie ihren Schülern die Essenz des Yoga näher und stützt sich dabei auf die Erkenntnisse modernster Wissenschaft gleichermaßen wie auf die jahrtausendealte Yoga-Tradition. In ihren Unterricht fließen außerdem die Prinzipien des Gesetzes der Anziehung, die Silva-Mind-Methode sowie Elemente des Reiki mit ein. Durch ihre Tätigkeit als Life Balance Coach bringt sie ein tiefes Verständnis für die Sorgen und Nöte ihrer Schüler mit und gibt auch während des Unterrichts praktische Hilfestellungen sowohl für körperliche als auch für seelische Beschwerden.

„Das Sanskrit Wort antastha bedeutet “das Tiefste” und so bringt dich ANTASTHA YOGA in den tiefsten Raum in dir. Während des Übens blendet ANTASTHA YOGA mit Hilfe einer Augenbinde die alltäglichen Ablenkungen aus und ermutigt dich, dich auf diesen inneren Raum zu fokussieren, auf Pratyahara, den Rückzug der Sinne. Dieses Erlebnis, dich mit deinem Körper von innen zu verbinden, erschafft eine Ruhe, die körperliche Heilung und Weiterentwicklung unterstützt, während dein Geist tiefen Frieden erfährt. Durch achtsam zusammengestellte Abfolgen stimuliert ANTASTHA YOGA das zentrale Nervensystem, regeneriert dich und entfaltet deine innere Stärke und Flexibilität.“

 


Anjuly Rudolph auf der YogaWorld 2020 in Stuttgart:

Freitag, 19. April // 15:15-16:00 Uhr // Antastha Yoga (Yoga mit Augenbinde) // Vishnu Yogaspace


 

Vorheriger ArtikelLisa Huter
Nächster ArtikelGuru 2.0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Online-Yoga-Events 2021: Frühling und Sommer

Wenn man Yogi*nis fragt, was ihnen am besten am Yoga gefällt, erzählen bestimmt viele von der einzigartigen Gemeinschaft. Egal...

Spinat-Buchweizen-Puffer

Lecker, gesund und ein echtes Yoga-Food – diese sommerlichen Spinat-Buchweizen-Puffer sind schnell zubereitet und eignen sich super für eine...

432 Hz Soundhealing: 60 Minuten Klang & Yin Yoga

Begib dich mit Tanja Seehofer und Yann Kuhlmann auf eine spannende Reise: Während der einstündigen Yin Yoga-Praxis mit Live-Musik...

In 5 Schritten zu mehr Lebenskraft

Spüre die Energie in deinem Körper: Verbinde dich in dieser Meditation mit der universellen Lebenskraft! Formuliere zu Anfang die...

Sind Enttäuschungen im Unterbewusstsein verankert?

Du wurdest von einer Person sehr oft enttäuscht und beginnst dich ihr gegenüber zu verschließen? Heute dreht sich unsere...

Warum ist die Welt so, wie sie ist? Weil wir sie so machen!

Wir alle tragen unseren Beitrag zu den bestehenden Weltproblemen bei – ob passiv oder aktiv; der eine mehr, der...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

Online-Yoga-Events 2021: Frühling und Sommer

Wenn man Yogi*nis fragt, was ihnen am besten am...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps