Artischocken-Bohnen-Hummus

Ergibt 3 Portionen

Dieser milde Dip verdankt die kleinen roten Farbtupfer und den zitrusartigen Geschmack einem Gewürz aus dem Mittleren Osten: Sumach. Die hellroten Beeren wachsen wild in den gemäßigten Gebieten Nordamerikas und reifen zeitgleich mit der Apfelernte.

  • 100 g Baby-Spinat
  • 400 g weiße Bohnen aus der Dose,
  • 340 g marinierte Artischockenherzen aus
    dem Glas, abgetropft (Sud aufbewahren)
  • 3 TL Zitronensaft
  • 2 ½ EL Olivenöl
  • 400 g Artischockenherzen aus der Dose,
    abgespült und abgegossen
  • 1 TL Sumach-Gewürz
  • Salz und Pfeffer

Geben Sie den Spinat in eine große Bratpfanne und lassen Sie ihn bei mittlerer Hitze in sich zusammenfallen, bis fast alle Flüssigkeit verdunstet ist. Nach dem Abkühlen drücken Sie die restliche Flüssigkeit mit den Händen heraus und stellen ihn beiseite.

Die weißen Bohnen werden abgegossen, abgespült und schließlich mit 2 Teelöffeln vom Sud der Artischockenherzen, dem Zitronensaft und 2 Esslöffeln Olivenöl in einem Mixer zu einem weichen Brei verarbeitet. Geben Sie die Artischockenherzen und den Spinat dazu und schalten Sie den Mixer nur kurz ein, bis alles zerkleinert, aber noch stückig ist.

Garnieren Sie den Dip mit Sumach und träufeln Sie noch ein wenig Olivenöl darüber. Er kann mit Rohkost serviert werden, schmeckt aber auch gut auf Crackern oder zu den Kartoffel-Wedges auf der vorigen Seite.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Online-Yoga-Events 2021: Frühling und Sommer

Wenn man Yogi*nis fragt, was ihnen am besten am Yoga gefällt, erzählen bestimmt viele von der einzigartigen Gemeinschaft. Egal...

Spinat-Buchweizen-Puffer

Lecker, gesund und ein echtes Yoga-Food – diese sommerlichen Spinat-Buchweizen-Puffer sind schnell zubereitet und eignen sich super für eine...

432 Hz Soundhealing: 60 Minuten Klang & Yin Yoga

Begib dich mit Tanja Seehofer und Yann Kuhlmann auf eine spannende Reise: Während der einstündigen Yin Yoga-Praxis mit Live-Musik...

In 5 Schritten zu mehr Lebenskraft

Spüre die Energie in deinem Körper: Verbinde dich in dieser Meditation mit der universellen Lebenskraft! Formuliere zu Anfang die...

Sind Enttäuschungen im Unterbewusstsein verankert?

Du wurdest von einer Person sehr oft enttäuscht und beginnst dich ihr gegenüber zu verschließen? Heute dreht sich unsere...

Warum ist die Welt so, wie sie ist? Weil wir sie so machen!

Wir alle tragen unseren Beitrag zu den bestehenden Weltproblemen bei – ob passiv oder aktiv; der eine mehr, der...
- Werbung -

Pflichtlektüre

“Namasté”: Was bedeutet das eigentlich?

Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet - und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers.

Online-Yoga-Events 2021: Frühling und Sommer

Wenn man Yogi*nis fragt, was ihnen am besten am...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps