Aus Liebe zum Menschen – Alex Kleiner und Nina Lacher im Porträt

Von der zertifizierten Coaching-Ausbildung “Body, Mind & Heart” hast du über unsere Seite, unseren Instagram-Kanal @yogaworld108 und unseren Hefte vielleicht schon erfahren. Nach dem erfolgreichen Launch im Oktober 2023 im Rahmen der neuen YogaWorld Academy geht diese Ausbildung ab 27. Februar 2024 direkt in die nächste Runde! Doch wer sind eigentlich Nina Lacher und Alex Kleiner, die sie entwickelt haben? Ein kleines Porträt zweier Frauen mit spannenden Lebensgeschichten und Visionen …

Hier das Model, da die Rechtsanwältin – an ein Vollgas-Leben voller Termine waren sowohl Nina Lacher als auch Alex Kleiner gewöhnt. Während die eine 200 Tage im Jahr um die Welt jettete und sich auf immer wechselnde Teams einstellen musste, behauptete sich die andere in einer Männerdomäne, machte Karriere und arbeitete rund um die Uhr. Gemeinsam war ihnen immer das Interesse an und die Liebe zu den Menschen, die Nina bereits in die Wiege gelegt worden war – ihr Vater war Psychologe. Doch bis beide Frauen aus dieser Leidenschaft einen Beruf machten, dauerte es …

Verantwortung übernehmen

Bei Alex waren die Geburten ihrer Kinder der erste Wendepunkt: Eine derart intensive 7-Tage-Arbeitswoche, wie sie sie bis dahin absolviert hatte, war mit einem Familienleben nicht mehr vereinbar. Zum anderen wuchs während ihrer Zeit als Yogalehrerin der Wunsch, tiefer mit den Menschen zu arbeiten, die zu ihr kamen. “Ich empfand es sogar als Verantwortung, mehr über die menschliche Psyche zu lernen.” Einer ersten therapeutischen Ausbildung in Italien folgten schnell weitere, darunter zu den Themen Trauma- und Verhaltenstherapie. Mittlerweile ist sie Expertin in Sachen Holistic Counselling mit Schwerpunkt Selbsterfahrung, Inquiry und Coaching. Aktuell kämen vermehrt Opfer narzisstischen Missbrauchs oder Menschen mit Burnout zu ihr, erzählt sie.

Wie ein Muskel, den du trainierst

Auch in Nina, die 2013 das nachhaltige Yogamodelabel OGNX gegründet hatte, wuchs der Wunsch, mehr mit und am Menschen zu arbeiten, insbesondere in der Zeit der Pandemie, die vieles auf den Kopf gestellt hatte. Lange habe sie diesen Wunsch zurückgestellt, immer wieder gedacht, es sei nicht der richtige Moment. Dann aber habe sie sich zum Life & Business Coach weiterbilden lassen und es habe Klick gemacht: “Oft sind es gar nicht die Umstände, die uns bremsen”, habe sie bemerkt, “sondern unser Kopf. Wenn eine solche Tür einmal aufgeht, dann geht sie nicht mehr zu.” Wobei sie Alex recht gibt, als die im Gespräch einwirft, dass Selbsterfahrung durchaus auch bedeute, zwei Schritte vor und einen zurückzugehen: “Weiterentwicklung passiert nicht linear!” Coaching sei letztlich “wie ein Muskel, den du trainierst”, erklärt Alex. Man müsse auch willens sein, kontinuierlich an sich selbst zu arbeiten.

Ein Team, das sich ergänzt

Über die Yogaszene kannten sich beide Frauen schon länger und verstanden sich gut, auch aufgrund der vielen Parallelen in ihrem Leben. Zwei Powerfrauen mit eigenen Unternehmen, beide Mütter, beide schwer in Schubladen zu stecken: “Wir trinken zum Beispiel auch gerne mal ein Glas Wein oder ziehen uns ein sexy Kleid an”, erzählt Alex, “aber fühlen uns eben auch in Sportklamotten auf der Yogamatte wohl.” Eines Tages habe sie Nina während eines Spaziergangs mit ihrem Hund einfach angerufen und ihr vorgeschlagen, eine gemeinsame Coaching-Ausbildung anzubieten. “Und ich habe Ja gesagt”, so Nina lachend.

Schnell stellten sie fest, dass sie sich durch ihre verschiedenen Herangehensweisen und Stärken wunderbar ergänzen können. So beinhaltet die gemeinsam entwickelte “Body, Mind & Heart”-Ausbildung zum einen viel Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung, zum anderen aber werden auch Wege aufgezeigt, was man mit den neu erworbenen Tools alles machen könne, zum Beispiel auch bei der Frage, inwiefern man Geld dafür verlangen könne, dass man Menschen helfe. “In den USA ist man diesbezüglich schon sehr viel weiter”, findet die weitgereiste Nina und hilft bei der Entwicklung einer eigenen Marke und dem Marketing.

Wie viel sie mit ihrer Arbeit bewegen können, zeige das Feedback der Klient*innen, die oft mit Tränen in den Augen berichten, wie viel das Coaching mit ihnen gemacht habe. “Da bekommen wir teilweise richtig Gänsehaut”, so Nina.

Wo und wie du mehr erfährst:

Neugierig geworden?

Am 27. Februar 2024 startet die nächste “Body, Mind & Heart”-Ausbildung. Sie wird wieder online und als viermonatiges Programm stattfinden.

Alle Infos und Anmeldung findest du unter yogaworld.de/academy

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

#104 Kosmische Einflüsse: Die Verbindung von Astrologie und Yoga – mit Antonia Langsdorf

Wie das Sternenwissen deine spirituelle Reise bereichern und vertiefen kann Die Astrologie widmet sich der Interpretation der himmlischen Konstellationen, also...

Yoga und Astrologie: Astrologische Zyklen für die Praxis nutzen – von Antonia Langsdorf

Die Astrologie lässt sich auf verschiedene Arten mit Yoga verbinden. So kann man sich zum Beispiel bei den Yogaübungen...

BEWUSST SEIN – Achtsamkeitstage im Zeichen der Elemente in Oberstaufen im Allgäu

Erlebe die Magie der Verbindung von Körper, Geist und Seele im Zeichen der Elemente. Gönn‘ dir, deinem Körper und...

Rezept: Edamame-Bratlinge mit einer Kruste aus Hanfsamen

Nicht nur auf der Matte, auch bei der Ernährung sind unsere Yogalehrer*innen eine tolle Inspiration. Essen wie die Profis...

Raus aus dem Hamsterrad: Routinen durchbrechen!

Von der Tagesplanung über die Yogapraxis bis zur Skin Care: Routinen werden uns häufig als Allheilmittel verkauft. Bloß kein...

Ayurveda-Lehre: Verlieren Frauen ihre Weiblichkeit?

Laut Ayurveda sollen Frauen ihr Leben mehr genießen und weniger arbeiten. Doch wie bitte passt das zum Bild einer...

Pflichtlektüre

Astrologie: So wirkt der Mai-Vollmond im Zeichen Schütze

Wann ist Vollmond? Am 23. Mai um 15:53 Uhr erreicht der Mond im Zeichen Schütze seine volle Größe. Das...

Dr. Ronald Steiner: 4 Übungen für eingeklemmte Handnerven

Diese yogatherapeutische Übungsreihe von Dr. Ronald Steiner verhilft einem eingeklemmten Handnerv in seiner Bahn zu einem leichten Schlittern. Das...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps