Buchtipp: Augenyoga

Neu beim Buchhändler: “Augenyoga – die Nakagawa-Methode für ein Leben ohne Brille” von Dr. Kazuhiro Nakagawa.

Augen-Yoga von Kazuhiro Nakagawa
Augen-Yoga von Kazuhiro Nakagawa

--Werbung--

Der japanische Arzt und Autor kombiniert in seiner “Sehschule aus Fernost” Yogatechniken, Konzentrationsübungen, Gedächtnistraining und Imagination. In seinen Übungen steht das Gehirn als physiologischer Ursprung der Sehkraft im Mittelpunkt. Die Methode soll unter anderen Leiden, wie Kurz- und Weitsichtigkeit, Astigmatismus und Schielen heilen und altersbedingter Sehschwäche vorbeugen. Mit Leichtigkeit beschreibt und erklärt Nakagawa Sehsinn und Anatomie des Auges in ihrer gesamten Komplexität, ohne den Leser zu überfordern. Neben Entspannungsübungen für müde Augen, die wir teils aus dem Yoga kennen, gibt er konkrete Übungen gegen Kurzsichtigkeit oder zur Verbesserung der Hell-Dunkel-Anpassung des Kontrastempfindens.

Der Autor und Direktor des Vision Fitness Center in Tokio vereint in seiner “Nakagawa-Methode” fernöstliche Heillehre mit Erkenntnissen der westlichen Medizin. In Japan verkaufte sich sein Buch bereits über zwei Millionen Mal. Jetzt ist es in deutscher Erstausgabe bei Goldmann erschienen. Preis 12,99 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Was ist Liebe? Satsang Kolumne

Satsang kommt aus dem altindischen Sanskrit und bedeutet: Sich in der Wahrheit treffen. Traditionell wurde der Begriff...

Hautpflege im Herbst: Darauf musst du jetzt achten

Nicht nur für die Natur, sondern auch für unsere Haut bringt der Herbst einige Veränderungen mit sich. Mit diesen...

Vegane Steinpilz-Spinat-Quiche

Jetzt im Herbst genießen wir kühle Abende mit dieser leckeren Steinpilz-Spinat-Quiche von Roland Rauter. Mit einem Mürbeteig,...

Ashtavakrasana Variante: Der geschmeidige Ninja

Einen echten Ninja kann so leicht nichts erschrecken: Schnell wie der Blitz und gewandt wie ein Schatten...

Die vier Wege des Yoga: Karma, Jnana, Bhakti und Hatha

Yoga ist viel mehr ist als die körperlichen Übungen. Traditionell gesehen ist das Ziel Moksha. Die Erlösung...

Ayurvedische Herbstrezepte

Ayurveda_to_go Der Herbst wird von der starken Energie des Vata Doshas dominiert. „Vata“ bedeutet „das, was Dinge bewegt“, setzt sich aus den Elementen Luft und Äther zusammen und steht grundsätzlich für die Bewegung im Organismus. Zeit für Erdendes!
- Werbung -

Pflichtlektüre

Ayurvedische Herbstrezepte

Ayurveda_to_go Der Herbst wird von der starken Energie des Vata Doshas dominiert. „Vata“ bedeutet „das, was Dinge bewegt“, setzt sich aus den Elementen Luft und Äther zusammen und steht grundsätzlich für die Bewegung im Organismus. Zeit für Erdendes!
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps