Update zu “Die Redaktion testet AG1”: So geht es mir 6 Monate später

Jeder weiß, wie wichtig es ist, viel Obst und Gemüse zu essen. In meinem stressigen Alltag helfen mir Nahrungsergänzungsmittel dabei, meine Nährstoffaufnahme zusätzlich zu unterstützen. Jetzt durfte ich einige Wochen lang das Foundational Nutrition Supplement AG1 testen. Hier verrate ich dir meine Erfahrung mit AG1, das aus Vitaminen, Mineralstoffen, Botanicals, Bakterienkulturen u. v. m. bestehtPlus Update: So geht es mir 6 Monate später. //anzeige

Auch wenn ich es immer wieder versuche, muss ich leider zugeben, dass mein Speiseplan nicht gerade voller gesunder Lebensmittel steckt. Dabei spüre ich von Jahr zu Jahr mehr, dass ich besser auf meinen Körper achten sollte. Mit 42 Jahren verzeiht er mir meine Sünden nicht mehr so gnädig wie früher. Ich merke das an fahler Haut, an Haaren und Nägeln und meiner allgemeinen Fitness – je schlechter ich mich ernähre, desto schlechter sehe ich aus – zumindest fühlt es sich so an. Also beschäftige ich mich schon länger mit dem Thema Nahrungsergänzungsmittel, um meinen Körper als Teil eines gesunden Lebensstils zusätzlich zu unterstützen. Bisher war das immer in Tablettenform. AG1 ist das erste Pulver, das ich nun ausprobiere.

Was genau steckt in AG1?

AG1 ist ein grünes Pulver, das in Wasser aufgelöst getrunken wird. Darin enthalten sind Vitamine, Mineralstoffe, Botanicals, Bakterienkulturen, Enzyme und ein Pilzkomplex. AG1 enthält Zutaten aus echten Nahrungsmitteln, die in bio-identischen Verbindungen vorliegen. Das bedeutet: Die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe finden sich in einer für den Körper gut verwertbaren Form im Produkt. Was ich positiv finde: AG1 ist auch bei einigen Unverträglichkeiten (z.B. Laktose, Gluten) geeignet.

Was genau bewirkt AG1?

Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln gilt auch bei AG1: Das Pulver wirkt UNTERSTÜTZEND. Gerade jetzt, wo es draußen kalt und regnerisch ist und wir gefühlt ununterbrochen mit Schnupfennasen durch die Gegend laufen, eine gute Sache. Denn Inhaltsstoffe wie Kupfer, Folsäure, Selen, Zink und die Vitamine A, B12, B6 und C tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Aber auch Muskeln1, Haut, Haare2 und Nägel sowie deine Herz3– und Knochengesundheit4 und dein Energielevel5 freuen sich über diese Unterstützung. Die vielen kleinen Helfer sind unter anderem Auszüge von Spirulina, Rosmarin, Ashwagandha, Löwenzahn, Weißdornbeere, Weizengras, Papaya, Ananas, Rote Bete, Karotten, Spinat, grüner Tee, Gojibeeren, Ingwer, Artischocke, Rosenwurz, Alfalfa, Chlorella, Acerola, Brokkoli, Kakaobohnen, Weintrauben, Taigawurzel und Mariendistel. Aber auch Bromelain, Klettenwurzel, Pilze wie Reishi und Shiitake, Astragaluswurzel und die Bakterienstämme Lactobacillus acidophilus und Bifidobacterium bifidum finden sich in AG1.

Meine Erfahrung mit AG1

Gar nicht wichtig, aber ein schönes Extra: Die Aufmachung ist hochwertig, das Paket kommt mit einem extra Shaker und das Design trifft genau meinen Geschmack. Das grüne Pulver wird mittels Messlöffel in etwa 250 ml kaltes Wasser gegeben, 20 Sekunden geschüttelt und ist schon trinkbereit. Es schmeckt süßlich und erinnert mich am ehesten an Gummibärchen. Ich finde es aber wirklich lecker. Auch nach über 3 Wochen trinke ich den Shake täglich gerne und den Geruch mag ich auch. Meistens nehme ich den Drink nach meinem Morgenspaziergang zu mir, aber noch vor dem Frühstück.

Die ersten zwei Wochen spüre ich keine Veränderung, was aber laut Hersteller auch völlig normal ist, da die Wirkung erst nach einiger Zeit spürbar ist. Doch seit Kurzem habe ich das Gefühl, dass meine Haut besonders schön und rosig ist 6und auch meine sehr empfindlichen Haare scheinen besonders gesund7. Sobald es draußen kalt wird, habe ich eigentlich immer leichten Schnupfen. Bislang hat es mich aber noch nicht erwischt und das, obwohl meine beiden Kinder hier sämtliche Viren einschleppen. Ob das an AG1 liegt, kann ich überhaupt nicht sagen, aber ich denke, dass mein Körper sich über die zusätzlichen Nährstoffe zur Unterstützung des Immunsystems8 freut. Auf jeden Fall gehört AG1 mittlerweile zu meiner täglichen Routine. Ich habe auf jeden Fall das Gefühl, mir damit etwas Gutes zu tun.


Update: So geht es mir 6 Monate später

Wenn auch der wunderschöne warme Herbst uns viele Sonnenstunden beschert – um mich herum schnupft und hustet es überall. Und in der Regel gehöre ich auch zu denen, die ständig mit Halsschmerzen und laufender Nase kämpfen, sobald der Herbst vor der Tür steht. “Wiesn-Grippe” sagen wir in München, aber die meisten Viren schleppen wohl meine Kinder aus der Schule mit an. Das Tolle ist, dass es mir richtig gut geht und ich mich fit fühle. Das war bereits nach wenigen Wochen AG1 so. Und nein, bislang kein Schnupfen in Sicht. Was mir aber im letzten halben Jahr besonders aufgefallen ist: Ich fühle mich fit und ausgeglichen. Enthalten sind unter anderem nämlich auch Inhaltsstoffe, die zu einer normalen Funktion des Immunsystems beitragen, wie zum Beispiel Kupfer und Selen. Den größten Unterschied merke ich tatsächlich an meinen Fingernägeln, denn die wachsen nun fest und stabil.9 Das war noch nie so bei mir. Anfangs fand ich AG1 tatsächlich etwas teuer. Wenn der Effekt auf meine Gesundheit aber tatsächlich so positiv ist, ist es mir das auf jeden Fall wert. Ich habe einfach das Gefühl meinem Körper täglich etwas Gutes zu tun. Mittlerweile ist es zum festen Ritual geworden, dass ich morgens nach meinem geliebten Kaffee meine AG1-Flasche fülle und ich freue mich auf mein leckeren grünen Power-Drink. Übrigens: Wenn die Tage nun langsam wieder dunkler werden, beginne ich auch mein Vitamin D3+K2, welches bei meiner ersten Bestellung mit dabei war, einzunehmen.


Was solltest du noch wissen?

AG1 wird seit mittlerweile 10 Jahren vertrieben und konstant weiterentwickelt. Die Entwickler setzen seit Beginn auf die Synergieeffekte der Inhaltsstoffe und auf neueste wissenschaftliche Erkenntnisse. Hergestellt wird das Nahrungsergänzungsmittel umweltfreundlich und nachhaltig in einer von der TGA registrierten, Good Manufacturing Practice (GMP) zertifizierten Anlage. Vollständige Chargenprotokolle bedeuten, dass jede einzelne Packung zu 100% rückverfolgbar ist. Außerdem wurde AG soeben zum zweiten Mal in Folge klimaneutral zertifiziert.

Was kostet AG1?

Zugegeben, der Preis ist mit 87 Euro im Monat erstmal abschreckend. Dafür wurde aber jeder der 75 Inhaltsstoffe in AG1 von Hand ausgewählt und so zusammengestellt, dass er die am besten bioverfügbaren Nährstoffe auf eine Weise liefert, bei der jeder Inhaltsstoff mit der gesamten Formel zusammenwirkt und gleichzeitig seine eigene Funktion optimiert. Und wie ich bereits geschrieben habe, ich bin mir den Preis mittlerweile absolut wert. Das Gute: Du kannst AG1  bequem als Abonnement abbestellen, sodass du immer zur richtigen Zeit Nachschub bekommst. Der Abschluss eines Abos macht Sinn, weil AG1 langfristig die Gesundheit unterstützen soll und es meist auch einige Zeit benötigt, bis dein Körper Veränderungen zeigt. Mit dem Abo bekommst du dein Paket direkt nach Hause geliefert – unverbindlich und ohne Vertragslaufzeit. Abbestellen oder pausieren ist jederzeit möglich.

Tolles Extra für Yogaworld-Leser:

Bist du neugierig geworden und möchtest AG1 selbst einmal testen? Über drinkag1.com/yogaworldblog Yogaworld-Leser erhalten auf ihre ersten Bestellung:

+ einen kostenlosen Jahresvorrat Vitamin D3 & K2 – unterstützt Immunsystem, Knochen, Zähne und Muskeln – eine tolle Ergänzung zu AG1.
+ 5 Gratis Tagesrationen AG1 in Form der praktischen Travel Packs für unterwegs.
+ Zu jeder ersten Abo-Bestellung erhalten Neukunden außerdem ein Starter Kit inkl. schicker Dose, damit das Pulver im Kühlschrank schön frisch bleibt, und einen praktischen Shaker.

Mehr Info: athleticgreens.com


Wichtig: Bitte achte auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Für beste Ergebnisse täglich einen Messlöffel (12g) in kaltem Wasser auflösen und konsumieren. Außer Reichweite von Kindern aufbewahren. Nicht für Schwangere und Stillende geeignet. Die tägliche Mengenempfehlung nicht überschreiten.

  1. Mit Calcium trägt AG1 zu einer normalen Muskelfunktion bei. Mit Proteinen trägt AG1 zu einer Zunahme an Muskelmasse bei. Mit Proteinen trägt AG1 zur Erhaltung von Muskelmasse bei. ↩︎
  2. Mit den Vitaminen A und B2, sowie Niacin, Biotin und Zink trägt AG1 zur Erhaltung normaler Haut bei. Mit Vitamin C trägt AG1 zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Haut bei. Mit Kupfer trägt AG1 zu einer normalen Hautpigmentierung bei. Mit Kupfer trägt AG1 zur Erhaltung von normalem Bindegewebe bei. Mit Biotin sowie Zink und Selen trägt AG1 zur Erhaltung normaler Haare bei. Mit Kupfer trägt AG1 zu einer normalen Haarpigmentierung bei. Mit Zink und Selen trägt AG1 zur Erhaltung normaler Nägel bei. ↩︎
  3. Mit Vitamin B1 trägt AG1 zu einer normalen Herzfunktion bei. ↩︎
  4. Mit Phosphor und Zink trägt AG1 zur Erhaltung normaler Knochen bei. Mit Vitamin C trägt AG1 zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Knochen bei. ↩︎
  5. Mit den Vitaminen B1, B2, B6, B12, C sowie Niacin, Biotin, Pantothensäure, Phosphor und Kupfer trägt AG1 zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. ↩︎
  6. Mit den Vitaminen A und B2, sowie Niacin, Biotin und Zink trägt AG1 zur Erhaltung normaler Haut bei. Mit Vitamin C trägt AG1 zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Haut bei. Mit Kupfer trägt AG1 zu einer normalen Hautpigmentierung bei. Mit Kupfer trägt AG1 zur Erhaltung von normalem Bindegewebe bei. ↩︎
  7. Mit Biotin sowie Zink und Selen trägt AG1 zur Erhaltung normaler Haare bei. Mit Kupfer trägt AG1 zu einer normalen Haarpigmentierung bei. ↩︎
  8. Mit den Vitaminen A, C, B6, B12, B9 sowie Zink, Kupfer und Selen trägt AG1 zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. ↩︎
  9. Mit Zink und Selen trägt AG1 zur Erhaltung normaler Nägel bei. ↩︎

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

YogaWorld Podcast: #99 Shavayatra-Meditation – mit Nina Heitmann

Willkommen beim "YogaWorld Podcast"! Die Idee dahinter: Zugang zu echtem Yogawissen, ohne stundenlangem Bücherwälzen. Hier erfährst du einfach alles...

Jin Shin Jyutsu: aus eigener Kraft in die Selbstheilung

"Erkenne dich selbst!" lautet die zentrale Botschaft von Jin Shin Jyutsu. Zu den führenden deutschen Vertreter*innen dieser japanischen Selbstheilungskunst...

#99 Praxisreihe: Traditionelle Shavayatra-Meditation – mit Nina Heitmann

Entspannung pur für Körper und Geist: Entdecke die Kraft der Marmapunkte Die Shavayatra-Meditation ist eine althergebrachte Praxis der Himalaya-Tradition und...

Was deine Dosha-Konstitution über deine Liebesbeziehungen sagt

Die ayurvedische Lehre der Konstitutionstypen (Doshas) hilft dir, nicht nur dich selbst besser zu verstehen, sondern auch den Menschen,...

Nervenmobilisation mit Gül Ruijter – Teil 2: Ischiasnerv

Autsch: Nervenschmerzen sind wirklich unangenehm. Umso wichtiger ist es, dass wir unsere wichtigsten Körpernerven kennen und ihnen ab und...

Neumondkalender 2024: April-Neumond im Widder für kleine Kräuterhexen

Wann ist der nächste Neumond? Unsere Experten Johanna Paungger-Poppe & Thomas Poppe begleiten dich mit unserem Neumondkalender durchs Jahr...

Pflichtlektüre

Jin Shin Jyutsu: aus eigener Kraft in die Selbstheilung

"Erkenne dich selbst!" lautet die zentrale Botschaft von Jin Shin Jyutsu. Zu den führenden deutschen Vertreter*innen dieser japanischen Selbstheilungskunst...

Somatic Yoga – von innen nach außen

Somatic Yoga legt den Fokus auf die innere Erfahrung – eine besonders achtsame, kontemplative Praxis, die dir helfen kann,...

Das könnte dir auch gefallen
Unsere Tipps