Playlist der Woche – Don’t hate, meditate

Jeden Tag meditieren – von den positiven Effekten haben wir alle schon gehört. Meditation kann die Aufmerksamkeit, das Körperbewusstsein und das Selbstbewusstsein verbessern. Zudem kann sie unsere Emotionen regulieren, die Kreativität steigern und den Stress reduzieren. Oh, und sie kann für einen besseren Schlaf sorgen. Und das ist nichtmal die Hälfte der bewiesenen Vorteile. Und obwohl man es sich immer vornimmt, kommt oft etwas dazwischen. Vielleicht fällt es uns mit der richtigen Musik etwas leichter, eine Regelmäßigkeit in unsere Praxis zu bringen und uns jeden Tag ein paar Minuten Zeit zu nehmen.

 

Vorheriger ArtikelMini Practice: Fließende Energie
Nächster ArtikelPhilipp Stegmüller

2 KOMMENTARE

  1. Liebes Yogaworldteam, schön dass ihr Meditation mit ihren guten Wirkungen empfehlt. Diese PLAYLIST finde ich allerdings nicht förderlich für wirkliche Meditation.
    MEDITATION sollte meines Erachtens in STILLE erfolgen, mit der Bereitschaft zu lernen, genau diesen Raum der Stille nicht füllen zu müssen, sondern sich in dieser Energie nieder zu lassen.
    Mit gut gemeinten, lieben Grüßen.

    • Danke dir für deinen Kommentar liebe Beate,
      es gibt sehr viele Yogis und Lehrer, die wirklich gerne mit Musik meditieren. Das ist sicher nicht für jede Person oder für jede Meditation passend. Aber für viele Menschen ist Musik heilsam und ein wichtiger Begleiter – auch in der Meditation.
      Alles Liebe,
      Deine Yogaworld-Redaktion

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Knie im Yoga: Tipps von Timo Wahl zum empfindlichsten Körperteil

Das Knie wird im Yoga oft stark beansprucht. Hier räumt Yoga-Lehrer Timo Wahl  mit Missverständnissen aus der Praxis auf....

Praxis mit Nela König: Stress im Psoas abbauen

Der Psoas wird auch der Muskel der Seele genannt - durch anhaltenden Stress , Anspannung oder Trauer...

Oberschenkelmuskulatur an der Rückseite – die Anatomie dahinter

Irgendwie spielen die "Hamstrings" im Yoga immer eine Rolle. Entweder sind sie zu wenig gedehnt oder chronisch überdehnt. Um...

Yoga-Praxis für fließende Energie

Das volle Potenzial von Yoga (und dein persönliches) wird immer dann erfahrbar, wenn es gelingt, sich beim Üben mit...
- Werbung -

Spinat-Buchweizen-Puffer

Lecker, gesund und ein echtes Yoga-Food – diese sommerlichen Spinat-Buchweizen-Puffer sind schnell zubereitet und eignen sich super für eine...

Männer und Yoga: So bereichert die Praxis die Vater-Sohn-Beziehung

Was macht Yoga mit uns? Diese Frage stellte sich Wanda Bogacka-Plucinski nicht nur anhand der Beziehung zwischen...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Oberschenkelmuskulatur an der Rückseite – die Anatomie dahinter

Irgendwie spielen die "Hamstrings" im Yoga immer eine Rolle....
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps