Rezept-Tipp: Fava-Bohnen-Dip

Dieser Dip eignet sich als Beilage zu mediterranen Gerichten, zu herzhaften Salaten und knursprigem Fladenbrot:

ZUTATEN

  • 3 EL plus 1 TL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 Dose (425 g) Fava-Bohnen, gespült und abgetropft
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • ¼ Tasse frisch gepresster Zitronensaft
  • ½ Tasse grob gehackte Tomaten
  • 1 Schalotte, grob gewürfelt
  • 1 Poblano-Chili, Kerne entfernt, grob gehackt
  • ca. 1 EL Harissa
  • ½ Tasse grob gehackte Petersilie
--Werbung--

ZUBEREITUNG

1. Erhitzen Sie 3 EL Olivenöl in einem mittelgroßen Topf und braten Sie den Knoblauch darin 2 Minuten lang sanft an. Geben Sie Bohnen, Kreuzkümmel und ¼ Tasse Wasser dazu. Bringen Sie alles zum Kochen und lassen Sie es 4 Minuten schwach köcheln.

2. Pürieren Sie die abgekühlten Bohnen mit den übrigen Zutaten und etwas Salz im Mixer zu einer stückigen Masse.

3. Füllen Sie den Dip in eine Schüssel und stellen Sie ihn mindestens 15 Minuten lang kalt. Zum Servieren träufeln Sie
1 TL Öl und etwas zusätzliche Harissa darüber. Neben Fladenbrot können Sie in Streifen geschnittene Rettiche und Karotten zum Dippen servieren.

Das Neueste

Ashtavakrasana Variante: Der geschmeidige Ninja

Einen echten Ninja kann so leicht nichts erschrecken: Schnell wie der Blitz und gewandt wie ein Schatten...

Die vier Wege des Yoga: Karma, Jnana, Bhakti und Hatha

Yoga ist viel mehr ist als die körperlichen Übungen. Traditionell gesehen ist das Ziel Moksha. Die Erlösung...

Ayurvedische Herbstrezepte

Ayurveda_to_go Der Herbst wird von der starken Energie des Vata Doshas dominiert. „Vata“ bedeutet „das, was Dinge bewegt“, setzt sich aus den Elementen Luft und Äther zusammen und steht grundsätzlich für die Bewegung im Organismus. Zeit für Erdendes!

Yoga-Playlist für deine Herbst Rituale

Der Herbst ist eine Zeit der Veränderung und des Loslassens. Diesen Wandel macht uns die Natur zur...

Geburtshoroskop: Der Plan meiner Seele – Ein Selbstversuch

Ist Astrologie nur ein Trend? Was steckt dahinter und wie viel sagen die Sterne wirklich über uns...

Warum gibt es Krankheiten? Satsang Kolumne

In der Satsang-Kolumne antwortet Dr. MoonHee Fischer, promovierte Religionsphilosophin und alternative Heilerin auf eure dringenden (Sinn-)Fragen. Schreibe...
- Werbung -

Pflichtlektüre

Ayurvedische Herbstrezepte

Ayurveda_to_go Der Herbst wird von der starken Energie des Vata Doshas dominiert. „Vata“ bedeutet „das, was Dinge bewegt“, setzt sich aus den Elementen Luft und Äther zusammen und steht grundsätzlich für die Bewegung im Organismus. Zeit für Erdendes!
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps