Rezept: Edamame-Bratlinge mit einer Kruste aus Hanfsamen

Nicht nur auf der Matte, auch bei der Ernährung sind unsere Yogalehrer eine tolle Inspiration. Essen wie die Profis – das heißt in unserem Fall: gesund, genussvoll und mit viel Liebe frisch zubereitet. Wir präsentieren:das Lieblingsrezept der Ashtanga-Yogalehrerin Kino MacGregor.

Rezept-Idee aus Miami Beach

Die Edamame-Bratlinge mit Hanfsamen-Kruste sehen gut aus? Finden wir auch! Das Rezept stammt aus der Soul Tavern in Miami Beach und ist Kino’s absolutes Lieblings-Food. Sie schwärmt: „Diese Bratlinge sind für mich wirklich Seelen-Nahrung: total lecker und überraschend anders.“

Das brauchst du für eine Portion:

  • 1 Tasse geschälte Edamame
  • 1⁄2 Knoblauchzehe, gehackt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft
  • Olivenöl
  • 1⁄4 Tasse Tahini
  • 1⁄2 Fenchelknolle,
  • in feine Streifen geschnitten
  • 1⁄2 Apfel, in feine Streifen geschnitten
  • 1⁄2 Tasse Lotoswurzelscheiben
  • 1⁄3 Tasse geschälte Hanfsamen
  • 1 EL + 1 TL Mehl
  • 1 EL + 1 TL gemahlene Leinsamen
  • 2 Zweige Dill, zerpflückt
  • 1⁄4 TL schwarzer Sesam

Nährstoffe pro Portion

  • 554 Kalorien
  • 46 g Fett (davon 6 g gesättigte Fettsäuren)
  • 23 g Kohlenhydrate
  • 7 g Ballaststoffe
  • 16 g Eiweiß
  • 272 mg Natrium

Edamame-Bratlinge: Und so geht’s:

1.Koche die Edamame-Bohnen nach Packungsangabe weich. Dann verarbeite sie im Mixer gemeinsam mit Knoblauch, je einer Prise Salz und Pfeffer, 2 TL Olivenöl und 1 TL Zitronensaft zu einer klebrig-krümeligen Masse. Aus dieser Masse formst du 3 Bratlinge.

2.Verquirle für das Dressing das Tahini mit einer Prise Salz und 2 EL Zitronensaft. Wenn du es lieber
etwas flüssiger magst, verdünne es mit etwas Wasser. Löffele das Dressing auf einen Teller.

3.Lasse den Fenchel mindestens 5 Minuten lang in einer Mischung aus 2 EL Zitronensaft und 2 EL Wasser
ziehen. Tupfe die Fenchelstreifen mit Küchenpapier trocken und verteile sie gemeinsam mit den Apfelstreifen und den Lotoswurzeln auf dem Teller. Beträufele den Salat mit 1 TL Zitronensaft und 2 TL Olivenöl.

4.Mische Hanfsamen, Mehl und Leinsamenmehl in einem tiefen Teller und wende die Bratlinge darin. Erhitze etwa 1⁄4 Tasse Olivenöl in einer beschichteten Pfanne und brate die Edamame-Bratlinge auf jeder Seite 3-4 Minuten, bis sie knusprig und goldbraun sind. Richte die Bratlinge auf dem Salat an und garniere das Ganze mit Dill und Sesam.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Das Neueste

Wie Yoga deine Beziehung verbessert

Yoga wirkt als holistisches System auf Körper, Geist und Seele. Eine regelmäßige Praxis beeinflusst, wie wir uns selbst wahrnehmen...

Om Shanti, Shanti, Shanti: Das bedeutet das Mantra des Friedens

Om Shanti Shanti Shanti – in der Yogastunde singen wir es ganz oft. Die Bedeutung dagegen, kennen nur Wenige....

Verletzungsgefahr beim Yoga: Von der Kobra an die Krücke?

Die Kobra ist nur eine von etlichen Asanas, die für immer mal für negative Schlagzeilen sorgt. Verletzungsgefahr beim Yoga...

PhysioFlow Yoga: Fernost trifft Sportmedizin

PhysioFlow Yoga, ein eher sportlicher Yogastil, kombiniert die fernöstliche Tradition des Yoga mit dem Wissen der Anatomie aus der Physiotherapie...

Herzhafte Frühlings-Muffins mit Spargel und Ziegenkäse

Diese leckeren Gemüse-Muffins sind ein perfektes "To-go"-Essen. Mache gleich ein paar mehr davon zum Einfrieren – dann hast du...

Was ist Tugend und warum brauchen wir sie?

Kann ein tugendhafter Mensch, im traditionellen Sinne materiell erfolgreich sein oder ist das ein Widerspruch in sich? In der Satsang-Kolumne...
- Werbung -

Pflichtlektüre

PhysioFlow Yoga: Fernost trifft Sportmedizin

PhysioFlow Yoga, ein eher sportlicher Yogastil, kombiniert die fernöstliche Tradition...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenEmpfohlen
Unsere Tipps